Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Süßes Fohlen ohne Namen: Gestüt Ganschow fragt OZ-Leser
Mecklenburg Güstrow Süßes Fohlen ohne Namen: Gestüt Ganschow fragt OZ-Leser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 03.06.2017
Gestüt Ganschow: Bei der Stutenparade am 9. Juli wird dieses Fohlen verlost (im Bild mit seiner Mutter, derStute „Ballerina“). Noch hat das Kleine keinen Namen. OZ-Leser können dafür Vorschläge machen. Quelle: Norbert Fellechner
Anzeige
Ganschow

30 Fohlen kommen im Gestüt Ganschow bei Güstrow in diesem Frühjahr zur Welt. Als eines der ersten in diesem Frühjahr wurde am 14. März das Stutfohlen von Pferde-Mama „Ballerina“ geboren.  Noch hat das Kleine keinen Namen. Den dürfen die Leser der OSTSEE-ZEITUNG vorschlagen. „Wer möchte kann auch mehrere Vorschläge schicken“, sagt Gestütschef Friedhelm Mencke. Mehr als 1000 Fohlen wurden in Ganschow schon geboren, seit Mencke den Betrieb 1995 von der Treuhandanstalt kaufte. „Da wird es schon manchmal schwierig, noch neue Namen zu finden.“

Zu beachten sind dabei zwei Dinge: Der Name muss weiblich sein und mit einem „C“ beginnen, wie der von Zuchthengst „Cousteau“, dem Vater des Kleinen. Unter den Einsendungen entscheiden Gestütsleiter Friedhelm Mencke und seine Mitarbeiter, welcher Namen am besten passt.

Den Einsendern des Gewinner-Namens winkt ein besonderer Preis: Sie dürfen am 9. Juli in Ganschow bei der großen Stutenparade dabei sein, der ersten in diesem Sommer. Denn dort wird „Ballerinas“ Tochter unter den Besuchern verlost. Zwei weitere Stutenparaden finden am 16. und am 22. Juli in Ganschow statt.

Das Gestüt im Landkreis Rostock ist mit 250 Stuten, Hengste und Fohlen bundesweit die größte private Zuchtstätte Mecklenburger Pferde, züchtet aber auch die aus Ostpreußen stammenden Trakehner-Pferde.

Elke Ehlers

Anzeige