Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Tödlicher Ehestreit: Mann ersticht seine Frau
Mecklenburg Güstrow Tödlicher Ehestreit: Mann ersticht seine Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 05.03.2018
Nach dem gewaltsamen Tod einer 36-jährigen Frau in Güstrow (Landkreis Rostock) hat die Staatsanwaltschaft Rostock einen Haftbefehl gegen ihren Lebensgefährten beantragt. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Güstrow

Die beschauliche Barlachstadt Güstrow wird derzeit von einem schweren Gewaltverbrechen erschüttert. Nach einem Streit hat ein 40-Jähriger seine vier Jahre jüngere Lebensgefährtin mit einem Messer erstochen. Er stellte sich anschließend selbst der Polizei.

Die beschauliche Barlachstadt Güstrow wird derzeit von einem schweren Gewaltverbrechen erschüttert. Die Anwohner im Bärstämmweg sind schockiert.

Harald Nowack, Sprecher der Staatsanwaltschaft Rostock, bestätigte das Verbrechen. „Der 40-Jährige wird dringend verdächtigt, am Sonntag Morgen zwischen 1 und 3 Uhr seine Lebensgefährtin mit mehreren Messerstichen getötet zu haben“, sagte er. Man ermittele wegen Totschlags. Der beschuldigte Täter sitzt bereits in Haft, wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

Ehepaar war erst vor Kurzem eingezogen

Die Nachbarn im Mehrfamilienhaus im Güstrower Bärstämmweg sind schockiert. Ein Ehepaar berichtet, dass das Pärchen erst kürzlich, im Oktober des letzten Jahres, ihre Wohnung dort bezogen hätte. Beide seien sehr freundlich und zuvorkommend gewesen. „Sie haben immer freundlich gegrüßt“, sagt eine Bewohnerin.

Allerdings gab es auch eine andere Seite – hinter verschlossenen Türen. Dort berichteten Nachbarn von sehr lauten Ruhestörungen. „Es flogen oft die Fetzen.“ Als besonderes störend empfanden die Bewohner die lauten Stöhngeräusche, die regelmäßig aus der Wohnung gekommen sein sollen.

Nachbarn in der Todesnacht aufgeschreckt

Auch in der Todesnacht wurden die Nachbarn aufgeschreckt. Gegen 1.30 Uhr, so erinnert sich einer von ihnen, seien er und seine Frau wach geworden: „Wir hörten ein lautes Poltern und ein merkwürdiges Stöhnen. Danach gab es ein Schleifgeräusch.“ Dass der Mann seine Freundin in dieser Nacht erstach, ahnten die Zeugen nicht.

Die Polizei ermittelt zu den genauen Hintergründen der Tat.

Stefan Tretropp

Bei dem Feuer in Oberhof bei Sanitz (Landkreis Rostock) ist am Sonntagabend ein enormer Schaden entstanden. Die Feuerwehr hatte mit eisigen Temperaturen und einem zugefrorenen Löschteich zu kämpfen.

05.03.2018

Der Güstrower Chefarzt Prof. Dietmar Bänsch warnt: Fettleibigkeit ist Risikofaktor für Vorhofflimmern.

05.03.2018

Der Teterower Kardiologe Dr. Alexander Riad meint, Hypertonie ist die Ursache für viele Erkrankungen. Die Probleme nehmen bei älteren Patienten zu.

05.03.2018
Anzeige