Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Güstrow Toter aus Teterow: Ermittlungen deuten auf Eigenverschulden hin
Mecklenburg Güstrow Toter aus Teterow: Ermittlungen deuten auf Eigenverschulden hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:32 16.05.2018
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Quelle: P. Pleul/archiv
Anzeige
Teterow

Zehn Tage nach dem Fund eines Toten bei Teterow (Landkreis Rostock) deutet vieles auf einen Unfall hin. Der genaue Ablauf des Vorfalls sei zwar noch nicht endgültig geklärt, teilte die Staatsanwaltschaft Rostock am Dienstag mit. Vieles deute jedoch darauf hin, dass sich der 33-Jährige am 4. Mai allein am Ehrenmahl in den Heidbergen aufgehalten habe, was ein Eigenverschulden wahrscheinlich mache.

Der aus Teterow stammende Mann war am 5. Mai mit schweren Kopfverletzungen von Wanderern gefunden worden. Nach bisherigen Untersuchungen wurde ein „nicht handelsüblicher Knallkörper“ in der Nähe des Körpers gezündet. Mit „nicht handelsüblich“ bezeichnen Ermittler etwa selbstgebastelte Böller.

Nach Veröffentlichung eines Fotos erhielt die Polizei eine „höhere zweistellige Zahl“ an Hinweisen. Ein Teil sei bereits abgearbeitet. Bis Freitag sollten weitere Erkenntnisse vorliegen, sagte der Sprecher.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Vier völlig betrunkene Männer sind in Neustrelitz mit gestohlenen Rollstühlen in den Vatertag gestartet. Alle vier erwartet nun eine Anzeige.

11.05.2018

In Neubrandenburg sind am Vatertag 15 Syrer und 15 Deutsche in einen heftigen Streit geraten. Die Polizei musste mehrmals eingreifen.

11.05.2018

Was erst wie ein Unfall aussah, war vermutlich Mord. Das glauben die Ermittler in Mexiko im Fall des toten deutschen Radlers. Sind jetzt auch die Touristenregionen des Landes nicht mehr sicher?

13.05.2018

Bei einer Auseinandersetzung in Güstrow (Kreis Rostock) haben zwei 20 und 26 Jahre alte Männer mit Flaschen auf ihre Kontrahenten eingeschlagen.

14.05.2018
Güstrow Lambrechtshagen - Feuer in Biogasanlage

Gut 100 000 Euro Schaden hat ein Feuer in einer Biogasanlage im Landkreis Rostock verursacht.

12.05.2018

Sowohl bei den A- als auch bei den C-Junioren setzt sich der 1. FC Neubrandenburg die Pokalkrone auf. Der Güstrower SC gewinnt bei den B-Junioren.

10.05.2018
Anzeige