Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg 17-jähriger Mopedfahrer stirbt bei Unfall
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg 17-jähriger Mopedfahrer stirbt bei Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 10.02.2019
Der 17-jährige Mopedfahrer wurde laut Polizei von einem Autofahrer überholt, sei auf der Gegenfahrbahn gekommen und dort mit dem Pkw kollidiert. Quelle: Susan Ebel
Röbel

Der folgenschwere Verkehrsunfall ereignete sich am Sonnabend gegen 19.10 Uhr auf der L 24 zwischen Röbel und Sietow. Den Angaben der Polizei zufolge überholte ein 28-jähriger Autofahrer den 17-jährigen Fahrer einer Simson Schwalbe.

„Der Mopedfahrer geriet aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich auf die bereits vom Pkw zum Überholen genutzte Gegenfahrspur“, heißt es vonseiten der Polizei. „Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, woraufhin der Jugendliche mit dem Moped stürzte.“

Reanimation blieb erfolglos

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch Ersthelfer sei der 17-Jährige noch an der Unfallstelle verstorben. Die Unfallstelle war mehrere Stunden voll gesperrt.

Es entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde ein Dekra-Gutachter mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Im Jahr 2018 starben 86 Menschen bei Verkehrsunfällen im Land – sieben mehr als im Vorjahr. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Unfällen, die sich 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und fahren Sie bitte rücksichtsvoll.

RND/pat

Kandidatin Celine aus Malchow überzeugte Heidi Klum

11.02.2019

Mittwochmorgen ist in Waren ein Lkw in Brand geraten, kurz nachdem er abgestellt worden war. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einem technischen Defekt aus. Es kamen keine Personen zu Schaden.

08.02.2019

Ein kleiner Brief mit weißem Pulver sorgte für Aufregung in Zislow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte). Der Bürgermeister und seine Nachbarn wurden unter Quarantäne gesetzt.

07.02.2019