Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg 200.000 Euro Schaden: 3000 Strohballen in Flammen
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg 200.000 Euro Schaden: 3000 Strohballen in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 27.09.2018
Die Löscharbeiten werden noch bis zum Freitag andauern. Quelle: dpa
Waren

70 Kameraden der umliegenden Feuerwehren waren mit zwölf Einsatzfahrzeugen vor Ort und versuchten, den Brand zu löschen. Laut Polizei hatten die Strohmieten eine Länge von etwa 60 bzw. ca. 35 Metern, waren jeweils rund zwölf Meter hoch und etwa sechs Meter breit.

Löscharbeiten werden bis morgen fortgesetzt

Die Strohmieten brennen vollständig nieder. Die Feuerwehren waren am Donnerstagmorgen zur Brandwache vor Ort und ließen die Strohballen kontrolliert abbrennen. Die Löscharbeiten werden noch bis zum morgigen Freitag andauern.

In der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren wurden die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Zeugen, die auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Zusammenhang mit dem Strohballenbrand wahrgenommen haben, mögen sich unter Tel. 03991-176 224 bei der Polizei melden.

Eine Gefährdung von Personen oder Gebäuden war zu keiner Zeit gegeben.

OZ/RND

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und leitete Ermittlungen ein: Am Dienstagabend sind etwa 120 Strohballen in Malchow auf Poel in Flammen aufgegangen.

26.09.2018

Eine 67-Jährige ist in Röbel (Mecklenburgische Seenplatte) auf einem Gehweg von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

25.09.2018

Nach dem 2:0-Erfolg gegen Blau-Weiß Berlin erwartet der Oberligist den SC Staaken. Nach Heimspiel folgt englische Woche.

20.09.2018