Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Bildhauer Walther Preik in Waren gestorben
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Bildhauer Walther Preik in Waren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 12.05.2018
Der Bildhauer Walther Preik errichtete im Jahr 1981 den Gänsebrunnen, der sich vor dem Rathaus von Bützow befindet. Quelle: J. Büttner/archiv
Anzeige
Waren

Der Bildhauer Walther Preik ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 86 Jahren in Waren an der Müritz, wie seine Familie mitteilte. Der gelernte Steinmetz studierte in Wismar und Dresden, ehe er nach Waren an der Müritz übersiedelte. Zahlreiche seiner Kunstwerke stehen im öffentlichen Raum in Mecklenburg-Vorpommern. Zu den bekanntesten gehören das Denkmal für den Flugpionier Otto Lilienthal (1848-1896) in Anklam - eine zwölf Meter hohe Kunststoffsäule -, der Gänsebrunnen vor dem Rathaus in Bützow und der Greifenbrunnen auf dem Marktplatz in Anklam. Im Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen steht eine Bronzebüste des Troja-Entdeckers von Walther Preik, an der Marienkirche in Penzlin ein Denkmal für den in der Stadt aufgewachsenen Dichter und Homer-Übersetzer Johann-Heinrich Voß (1751-1826).

dpa/mv

Mehr zum Thema

Bis tief in die Nacht kitzelt Christie's die Millionen heraus. Vieles aus der Kollektion von Milliardär David Rockefeller verzückt, andere Stücke geben Rätsel auf. Rund um die Welt bieten Sammler mit, aber selbst manch großem Player geht im Saal am Ende die Luft aus.

12.05.2018

Feierlich eröffnet wird „KunstOffen“ am 18. Mai um 17.00 Uhr im Kulturspeicher des Seebades Ueckermünde.

09.05.2018

Per Kirkeby gilt als bedeutendster Vertreter der dänischen Gegenwartskunst. Lange war Deutschland das Zentrum seiner Kreativität. Am Mittwoch ist der ehrgeizige Multi-Künstler mit 79 Jahren gestorben.

11.05.2018

Vier völlig betrunkene Männer sind in Neustrelitz mit gestohlenen Rollstühlen in den Vatertag gestartet. Alle vier erwartet nun eine Anzeige.

11.05.2018

Bis zum Sonntag wird in Waren einen Mix aus Freizeitsport, Regatten, verschiedenen Wettbewerben, Markttreiben und Musik geboten. Die Veranstalter erwarten etwa 60 000 Gäste.

10.05.2018

Der Junge war auf einem unbefestigten Parkplatz vor dem Naturcampingplatz Malchow mit dem Laufrad hinter dem Wagen seines Vaters hergefahren. Das Kind wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

10.05.2018
Anzeige