Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Brems- und Gaspedal verwechselt: 10 000 Euro Sachschaden
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Brems- und Gaspedal verwechselt: 10 000 Euro Sachschaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 06.05.2018
Anzeige
Neustrelitz

Weil sie Brems- und Gaspedal verwechselte, hat eine 72-jährige Frau in Neustrelitz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro verursacht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wollte die Frau am Vormittag auf dem Parkplatz eines Kaufland-Supermarktes mit ihrem Automatikwagen rückwärts ausparken, als ihr das Missgeschick passierte. In der Folge rammte sie ebenfalls rückwärts zwei Autos. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

dpa/mv

Mehr zum Thema

Der Autofahrer wollte die Motorradfahrer zur Rede stellen, weil sie verbotenerweise auf Waldwegen im Kreis Ludwigslust-Parchim unterwegs waren. Einer der Biker wurde dabei lebensgefährlich verletzt

02.05.2018

Nachdem der Fahrer eines LKW zwischen Neukloster und Zurow (Landkreis Nordwestmecklenburg) von der Fahrbahn abgekommen war, stellten Polizisten außerdem fest, dass er keinen gültigen Führerschein hat.

04.05.2018

Bei einem plötzlichen Bremsmanöver auf der Autobahn 20 bei Rostock hat ein Fischtransporter am Samstag eine Ladung Sprotten verloren. Die Verunreinigung führte zu kilometerlangem Stau. Der Fahrer bekommt Ärger mit der Polizei.

06.05.2018

Residenzstädter ergeben sich ihrem Schicksal, liefern einen desaströsen Auftritt beim 1. FC Lokomotive Leipzig ab.

03.05.2018

Ein Sparkassenmitarbeiter hindert Trickbetrüger daran, von einer Rentnerin mehr als 30.000 Euro zu erbeuten.

03.05.2018

Der 64-Jährige erlitt am Donnerstag in Wesenberg (Mecklenburgische Seenplatte) schwere Verletzungen.

03.05.2018
Anzeige