Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Energieprojekt mit Spaßfaktor für Polen
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Energieprojekt mit Spaßfaktor für Polen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 04.04.2014
Das Landeszentrum für erneuerbare Energien Mecklenburg-Vorpommern in Neustrelitz soll für das polnische Zentrum ein Vorbild sein. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Neustrelitz

Mecklenburg-Vorpommern hat eins, Brandenburg hat eins, nun soll es auch im benachbarten Polen ein sichtbares Zeichen der Energiewende geben – trotz unterschiedlicher Energieauffassungen der Regierungen.

„Die Öko-Zentren in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) und Eberswalde in Brandenburg planen mit polnischen Partnern ein Erlebniszentrum in Körlin (Karlino)“, sagte Rudolf Borchert (SPD), Vorsitzender des Schweriner Landtagsenergieausschusses. Borchert und der Körliner Bürgermeister Waldemar Misko mit Sejmik-Abgeordneten aus der Woiwodschaft Westpommern hatten zuvor das Zentrum für erneuerbare Energie (Leea) in Neustrelitz besichtigt.

Fazit: „Lasst uns das Rad nicht neu erfinden, wir sind zu arm, um Geld zweimal für das Gleiche auszugeben“, wie ein polnischer Abgeordneter meinte. Bis 2018 soll mit EU-Hilfe bei Körlin ein Erlebniszentrum für Erdgeschichte, fossile und erneuerbare Energien in Polen entstehen.

Während Polens Regierung eher auf Kohle und Atom setzt, wird in Deutschland der Ausbau der Bioenergie vorangetrieben. Das soll auch im Nordwesten Polens stärker passieren.



OZ

Die drei Täter müssen sich vor dem Landgericht Neubrandenburg verantworten. Im September hatten sie einen 45-Jährigen in Neustrelitz vier Tage lang gefoltert.

26.03.2014

Bei dem Unfallfahrer im südmecklenburgischen Neustrelitz wurden 1,21 Promille festgestellt.

22.03.2014

Während der Verbandsschau „Rind aktuell“ im südmecklenburgischen Karow ist das Zuchttier aus Vorpommern zur „Miss“ gekürt.

20.03.2014
Anzeige