Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Ernährungsfirmen fordern politische Hilfe

Waren Ernährungsfirmen fordern politische Hilfe

Der Ernährungsbranche im Nordosten beklagt beim wachsenden Arbeitskräfteproblem die politische Unterstützung.

Waren. Der Ernährungsbranche im Nordosten beklagt beim wachsenden Arbeitskräfteproblem die politische Unterstützung. „Der Wettbewerb um Beschäftigte ist in vollem Gange, aber wir sehen keine Konzepte“, sagte der langjährige Vorstandsvorsitzende des Vereins Agrarmarketing und Geschäftsführer der Mecklenburger Backstuben GmbH Günther Neumann am Mittwoch in Waren. Das gelte auch bei der Integration ausländischer Bürger. Die Backstuben sind mit 622 Mitarbeitern aus elf Nationen eines der größten Unternehmen im Nordosten. Vier ukrainischen Mitarbeitern drohe aber die Abschiebung, obwohl sie seit 2015 mit Genehmigung ausgebildet werden durften.

Das Warener Backunternehmen war im April 1991 als erste Firma in Ostdeutschland von der Treuhand als „Management Buy Out“ an einheimische Mitarbeiter übergeben worden. 1999 übernahmen die Warener einen großen Schweriner Konkurrenten und erreichen derzeit einen Jahresumsatz von knapp 40 Millionen Euro. 

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fachkräftemangel macht Sorgen
Volle Innenstadt in Köln: Die deutschen Verbraucher sind in Kauflaune.

Der Optimismus der Experten war selten so groß: Nach einem guten Start der deutschen Wirtschaft ins neue Jahr rechnen Volkswirte auch für 2018 mit einem Konjunkturboom. Wie stark kann der Arbeitsmarkt davon profitieren?

mehr
Mehr aus Mittleres Mecklenburg
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.