Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Festgottesdienst als Dank für wiederhergestelltes Wandbild
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Festgottesdienst als Dank für wiederhergestelltes Wandbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 10.05.2013
Das 100 Jahre alte Wandbild „Die Himmelfahrt Christi“ des Mecklenburger Malers Fritz Greve in der Marienkirche in Waren. Quelle: Bernd Wüstneck
Waren

In der St. Marienkirche in Waren (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) wird am Donnerstag das monumentale Wandgemälde „Die Himmelfahrt Christi“ feierlich wieder übergeben. Mit einem Festgottesdienst wird die über zehn Jahre andauernde Restaurierung und die neue Ausmalung der Kirche abgeschlossen, wie Pastor Leif Rother erklärte.

Das 9 mal 14 Meter große Bild entstand vor 100 Jahren und gilt als größte Arbeit des Mecklenburger Malers Fritz Greve (1863-1931), der aus dem nahe gelegenen Malchin stammte. Das Wandgemälde war 1963 übermalt worden und wie der Maler in Vergessenheit geraten. Erst 2000 wurden durch Zufall in Malchin Originalunterlagen über das Kunstwerk entdeckt. Die denkmalgerechte Wiederherstellung des Bildes kostete rund 100 000 Euro.

Historische Ansicht Kirchenbild

Förderverein

Kirchengemeinde

dpa

Zwei Männer war 2011 in vier Monaten gleich siebenmal in das Bahnwerk in Neustrelitz eingebrochen. Die gestohlenen Kupferkabel hatten sie für mehrere zehntausend Euro verkauft.

09.05.2013

Ab dem Himmelfahrtstag lädt Waren zu einem Spektakel mit Festumzug, Vorführungen von schweren Tauchern, zahlreiche Regatten verschiedener Bootsklassen sowie mehreren Konzerten.

07.05.2013

Ein Mädchen wurde in Waren/Müritz von einem Auto erfasst, als es mit einem Fahrrad eine Straße überqueren wollte.

07.05.2013