Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Jugendliche befragen NS-Zeitzeugen
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Jugendliche befragen NS-Zeitzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 08.03.2013
Neustrelitz

Die Ergebnisse des Projektes „Kriegskinder - Lebenswege bis heute“ werden bis zum 23. März mit Ausstellungen an drei Schulen und anderen Veranstaltungen präsentiert, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. So befragten Schüler zahlreiche Zeitzeugen und gestalteten Ausstellungen. Ältere stellen Erinnerungsstücke aus der Kriegskindheit im Museum aus, es gibt Lesungen und Filmreihen.

Neustrelitz nahm von Januar 2012 an als einzige Stadt Mecklenburg- Vorpommerns an dem vom Bundesinnenministerium geförderten Projekt teil. Weitere Städte sind Schwedt in Brandenburg und Saalfeld in Thüringen. Ziel war es, dass Jugendliche mit Menschen ins Gespräch kommen, die die Kriegszeit als Kinder erlebt haben, hieß es vom Anne- Frank-Zentrum. Die „Generation 70plus“ könne in der Region authentische Erinnerungen vermitteln.

dpa

Polen und Deutschland werden künftig stärker bei der Nutzung erneuerbarer Rohstoffe zur Energiegewinnung zusammenarbeiten. Das sagte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwoch anlässlich einer Sitzung des deutsch-polnischen Umweltrates in Göhren-Lebbin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte), an der auch Polens Umweltminister Marcin Korolec teilnahm.

08.03.2013

Eine Erkrankung des Schauspielchefs Wolfgang Bordel bringt den Spielplan der Theater- und Orchester GmbH durcheinander. So wurde die mit Spannung erwartete nächste Schauspielpremiere Bordels („Der Raub der Sabinerinnen“), die für Anfang April geplant war, abgesetzt, teilte die GmbH am Montag mit.

05.03.2013

Mehr als 20 Investoren aus dem In- und Ausland haben Interesse am Kauf der Ferienanlage „Land Fleesensee“ in Göhren-Lebbin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) bekundet.

03.03.2013