Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Müritz-Raser: Verkehrswacht warnt vor „Zeitbomben“
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Müritz-Raser: Verkehrswacht warnt vor „Zeitbomben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 19.04.2016
Der stark beschädigte Opel Vectra nach dem tödlichen Unfall in Waren an der Müritz. Dem 27-jährigen Fahrer droht eine Gefängnisstrafe. Quelle: Susan Ebel
Anzeige
Schwerin/Waren

Gegen Tragödien wie die Todesfahrt vom Sonnabend in Waren an der Müritz gibt es keinen endgültigen Schutz. Das meint Hans-Joachim Hacker, Präsident der Landesverkehrswacht Mecklenburg-Vorpommern. Unter Alkohol und Drogeneinfluss war ein 27-Jähriger am Sonnabend auf den Gehweg gerast und hatte einen 67-jährigen Fußgänger getötet. Der Fahrer hatte seinen Führerschein wegen Drogen bereits 2015 verloren. Ihm droht nun eine Gefängnisstrafe.

„Es gibt kein Patentrezept gegen solche Amokfahrer“, sagt Hacker. Eine Null-Promille-Regel (statt der geltenden 0,5 Promillegrenze) wäre zwar grundsätzlich sinnvoll, würde solche „triebgesteuerten“ Taten aber nicht verhindern.

Der ADAC lehnt Forderungen nach einem lebenslangen Führerscheinentzug für Mehrfachtäter ab. „Das ist Quatsch“, sagt Sprecher Carsten Willms. Die geltende Medizinisch-Psychologische Untersuchung, der sogenannte Idiotentest, sei eine gute Hürde, Menschen mit Suchtproblemen den Führerschein zu verweigern.

Insgesamt geht die Zahl schwerer Alkoholunfälle in MV zurück. 2014 starben dadurch acht Personen, 126 wurden verletzt. 2011 waren es noch 14 Tote und 172 Verletzte.

Von Kleine Wördemann, Gerald

Verkehrsminister tagen zu Breitbandausbau und Bundesverkehrswegeplan +++ Hohe Erwartungen an Agrarministerkonferenz in Göhren-Lebbin +++ Überlebende erinnern an Todesmarsch von 1945 +++ Landeselternrat diskutiert über lange Anfahrtswege von Schülern

15.04.2016

Der Vorstoß von Minister Pegel SPD) sorgt für Diskussionen+++Milchkrise macht den Bauern schwer zu schaffen+++Schiffbau-Experten beraten über die Zukunft

14.04.2016

Ost-Regierungschefs beraten mit Merkel in Stolpe Thema Rentenangleichung +++ Milchmarkt-Krise ist Hauptthema der Agrarministerkonferenz +++ Uraufführung für Kinder-Trickfilm zum Holocaust in Wismar +++ Fachtagung der Windkraftbranche in Rostock

13.04.2016
Anzeige