Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport 140 Freizeitsportler starten beim Weihnachtslauf
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Sport 140 Freizeitsportler starten beim Weihnachtslauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 17.12.2018
Zünftig und maritim mit einer Schiffsglocke gestartet, gingen 69 Läufer auf die 12-Kilometer lange Strecke. Quelle: Foto: Daniel Koch
Wismar

Ariane Stapusch aus Wismar sowie Jan-Henrik Lange aus Greifswald siegten beim Weihnachtslauf auf der 12,1 Kilometer langen Strecke. Damit gehörten sie zu den insgesamt 140 Teilnehmern der Abschlussveranstaltung des diesjährigen Lauf-Cups, der nunmehr bereits zum fünften Mal stattfand. Schon lange, bevor zum Start der insgesamt drei Läufe und dem Nordic Walking zünftig und maritim die Schiffsglocke geläutet wurde, hatte sich das Gelände des Mecklenburger Seglervereins in Seebad Wendorf mit Freizeitsportlern und Zuschauern gefüllt. Gut beraten waren diejenigen, die sich den winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt herum trotzend warm angezogen hatten. Und während sich einige dankbar an den Feuerschalen, die von den Jungfeuerwehrleuten der Wismarer Altstadtwehr mit Brennholz versorgt wurden, aufwärmen konnten, hieß es nicht nur für die jüngsten Teilnehmer am 850-Meter-Kinderlauf, sich warm zu machen. So nutzen bereits einige Teilnehmer der anderen Läufe diesen auch gleich als zusätzliche Trainingseinheit – natürlich ohne Wertung. Bei seiner offiziellen Begrüßung und Einweisung zeigte sich Mitorganisator Stefan Schröder hocherfreut über die zahlreiche Teilnahme, fand aber auch mahnende Worte an die Sportler. „Bitte macht euch richtig warm vor dem Lauf und achtet nachher auch auf den Untergrund, der kann teilweise sehr rutschig sein“, so Schröder und verwies noch einmal darauf, dass auch in diesem Jahr der 12,1 Kilometer-Lauf über Strecken hinweg direkt am Strand entlang führen würde. Nach 44:14 Minuten war es der Greifswalder Jan-Henrik Lange, der als erster 12,1-Kilomter-Läufer konkurrenzlos die Ziellinie überqueren konnte, gefolgt von Hannes Fröck (44:58 min.) sowie dem Schweriner Cornelius Wermann (48:22 min.).

Bei den Frauen war die Wismarerin Ariane Stapusch wieder erfolgreich und sicherte sich mit einer Zeit von 54:29 Minuten nicht nur den Sieg des Laufes, sondern zugleich auch den ersten Platz in der diesjährigen Laufcup-Wertung. „Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder die Cup-Läufe, aber auch gerade diese vorweihnachtliche Abschlussveranstaltung, so regen Zuspruch bei den Freizeitsportlern gefunden haben“, zeigte sich Stefan Schröder nach den Läufen erfreut und dankte noch einmal ausdrücklich den ungezählten freiwilligen Helfern, Unterstützern und Ehrenamtlern, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich wären. Aber nach dem Lauf-Cup ist auch wieder vor dem Lauf-Cup. „Schon im Januar fangen wir wieder mit den Vorbereitungen an“, versprach Schröder.

Ergebnisse: 12,1 Kilometer-Lauf Männer: 1. Jan-Henrik Lange 44:14 Minuten (Greifswald), 2. Hannes Fröck 44:58 (TG TriZak), 3. Cornelis Wermann 48:22 (Schwerin).

Frauen: 1. Ariane Stapusch 54:29 Minuten (Wismar), 2. Christiane Wermann 56:41 (Schwerin), 3. Mandy Groschupf 1:01:37 Stunden (Mandysrun)

4 Kilometer-Lauf Männer: 1. Nikita Zarenkov 13:49,06 Minuten (Wismar), 2. Robin Pelz 15:01,03 (Wismar), 3. Thomas Meyer 16:11,34 (Wismar).

Frauen: 1. Ronja Pelz 19:18,98 Minuten (Wismar), 2. Vroni Gerlach 19:35,51 (Wismar), 3. Lea Röhrs 20:36,00.

7,7 Kilometer Nordic Walking Männer: 1. Dieter Bornheimer 54:44 Minuten (Team Einstein), 2. Maik Gerwin ) 1:03:01 Stunden Damshagen, 3. Fred Lamprecht 1:06:24.

Frauen: 1. Sabine Elke 53:34 Minuten (Team Einstein), 2. Marina Lamprecht 58:53, 3. Antje Gramkow 1:03:04 Stunden.

850 Meter Kinderlauf Jungen: 1. Jonah Tonecker 03:33 Minuten (Wismar), 2. Julius Uwe Tasler 03:45 (Wismar), 3. Kevin Michael Schug 03:50.

Mädchen: 1. Hanni Schwandt 03:09 Minuten (Wismar), 2. Fanni Gerlach 03:11 (Wismar), 3. Jordis Malchow 03:15.

Gewinner des Lauf-Cups 2018 Männer: 1. Christian Köbke (65 Punkte), 2. Heiko Winkler (58 ), 3. Hannes Fröck (56)..

Frauen: 1. Ariane Stapusch (86 Punkte), 2. Mandy Groschupf (67), 3. Kathrin Hoffmann (61).

Daniel Koch

Mit einem zwar nur zweiten Platz beim Turnier in der Verbandsliga der Senioren in Waren am 5. Spieltag können die 1. Senioren von Lok Wismar etwas beruhigend in das neue Jahr gehen.

17.12.2018

Wer am Sonnabend nicht in der Sporthalle an der Wismar war, der verpasste ein Handballspiel, das alles zu bieten hatte, spielerische Akzente, Zweikämpfe und Leidenschaft. Die Spannung hielt dabei bis in die Schlusssekunde und erst der Schlusspfiff erlöste die Mannschaft der TSG Wismar und ihre Fans.

17.12.2018

Keiner der 250 Zuschauer, die beim Spiel der Drittliga-Handballerinnen zwischen dem Tabellenvorletzten TSG Wismar und dem Tabellenzweiten HSG Jörl DE Viöl in der Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße dabei waren, hat sein Kommen bereut.

16.12.2018