Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Tödliche Schüsse auf Anwältin: Mann bestreitet Vorwürfe
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Tödliche Schüsse auf Anwältin: Mann bestreitet Vorwürfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 02.02.2018
Im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz ist am Donnerstagabend ein Mann festgenommen worden. Quelle: Felix Gadewolz
Anzeige
Waren

Der Tatverdächtige, der im Zusammenhang mit den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz festgenommen wurde, bestreitet die Tat. Es gebe aber trotzdem einen Anfangsverdacht gegen den 79-Jährigen, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler am Freitag in Neubrandenburg.

Bei der Durchsuchung in der Wohnung des Wareners seien am Donnerstagabend Gegenstände als Beweismittel beschlagnahmt worden. Die Tatwaffe sei aber noch nicht gefunden worden. In diesem Zusammenhang habe es noch weitere Durchsuchungen gegeben.

Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, ob ein Haftbefehl gegen den Verdächtigen beantragt wird. Der Mann war in seiner Wohnung in einem Hochhaus gefasst worden, das rund zwei Kilometer vom Tatort entfernt ist.

Bürgermeister hofft auf schnelle Aufklärung

Unterdessen hofft Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD) auf einen schnellen Ermittlungserfolg. „Es wäre schön, wenn der Fall schnell aufgeklärt werden könnte“, sagte Möller nach der Festnahme eines Verdächtigen am Freitag. „Ich bin schockiert“, erklärte das Stadtoberhaupt. Man wünsche vor allem den Angehörigen des Opfers viel Kraft. Die Anwältin arbeitete allein und war in der Stadt bekannt. 

Die 67 Jahre alte Anwältin wurde am Donnerstag gegen Mittag in ihrem Kanzleibüro am Rande der Altstadt erschossen. Zeugen sahen einen älteren Mann aus dem Haus flüchten. Die erste Suche blieb aber ohne Erfolg, bis am Abend der 79-jährige Tatverdächtige festgenommen wurde.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft wollte sich am Morgen noch nicht zu Details der Festnahme äußern. 

dpa

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. In der Wohnung des 79-Jährigen wurden Gegenstände als Beweismittel beschlagnahmt.

02.02.2018

Brutale Tat im beschaulichen Waren an der Müritz: Eine Frau wird tot in einer Anwaltskanzlei gefunden. Wahrscheinlich handelt es sich um die dort ansässige Rechtsanwältin. Der Täter ist auf der Flucht, das Stadtzentrum ist abgeriegelt.

05.02.2018

Schüsse im beschaulichen Waren an der Müritz: Eine Frau wird tot in einer Anwaltskanzlei gefunden. Wahrscheinlich handelt es sich um die dort ansässige Rechtsanwältin. Der Täter ist auf der Flucht.

02.02.2018
Anzeige