Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Tote Anwältin: Verdächtiger bestreitet die Tat
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Tote Anwältin: Verdächtiger bestreitet die Tat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 02.02.2018
Hier ist in Waren an der Müritz eine Frau getötet worden. Quelle: Dietmar Lilienthal
Waren

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Anwältin in Waren an der Müritz hat die Polizei am späten Donnerstagabend mehrere Wohnungen durchsucht und einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler handelt es sich dabei um einen 79 Jahre alten Mann aus Waren. Dieser bestreitet die Tat. Es gebe aber trotzdem einen Anfangsverdacht gegen den Mann, sagte Zeisler am Freitag in Neubrandenburg. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Wareners seien Gegenstände als Beweismittel beschlagnahmt worden. Die Tatwaffe sei aber noch nicht gefunden worden.

+++EIL+++ Festnahme nach tödlichen Schüssen in Warener Anwaltskanzlei - 79-jähriger Rentner vom SEK festgenommen - Details in Kürze

Gepostet von NonstopNews Müritz am Donnerstag, 1. Februar 2018

Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, ob ein Haftbefehl gegen den Verdächtigen beantragt wird. Der Mann war in seiner Wohnung in einem Hochhaus gefasst worden, das rund zwei Kilometer vom Tatort entfernt ist.

Die Anwältin (67) war am Mittag in ihrer Kanzlei erschossen worden. Die Polizei suchte bis in den Abend hinein nach dem Schützen. Laut Staatsanwaltschaft soll die Frau zum Tatzeitpunkt allein in ihrer Kanzlei gewesen sein. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

Brutale Tat im beschaulichen Waren an der Müritz: Eine Frau wird tot in einer Anwaltskanzlei gefunden. Wahrscheinlich handelt es sich um die dort ansässige Rechtsanwältin. Der Täter ist auf der Flucht, das Stadtzentrum ist abgeriegelt.

05.02.2018

Schüsse im beschaulichen Waren an der Müritz: Eine Frau wird tot in einer Anwaltskanzlei gefunden. Wahrscheinlich handelt es sich um die dort ansässige Rechtsanwältin. Der Täter ist auf der Flucht.

02.02.2018

Regionalliga-Partie beim VfB Auerbach fällt aus.

01.02.2018