Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mittleres Mecklenburg Waren ehrt Bildhauer Preik mit Plastik am Müritzeum
Mecklenburg Mittleres Mecklenburg Waren ehrt Bildhauer Preik mit Plastik am Müritzeum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 11.09.2018
Der von Walther Preik errichtete Gänsebrunnen vor dem Rathaus von Bützow. Quelle: Jens Büttner/archiv
Waren

Vier Monaten nach seinem Tod wird der Bildhauer Walther Preik (1932-2018) an diesem Mittwoch in Waren an der Müritz geehrt. Vor dem Natur-Infozentrum Müritzeum wird eine der letzten Plastiken, an denen der 86-Jährige gearbeitet hat, öffentlich aufgestellt, wie Sprecherinnen der Stadt und das Müritzeum am Dienstag erklärten. Dabei handelt es sich um eine der Tierplastiken, für die Preik bekannt war - in diesem Fall um eine Eule. In der Tourismus-Hochburg soll es künftig auch Führungen geben, bei denen Interessierte auf den Spuren des Bildhauers und seiner Arbeiten unterwegs sein können. Preik war im Mai gestorben.

Mit ihm habe man einen großen Bildhauer verloren, der künstlerische Spuren in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus hinterlassen hat, erklärte Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD). Der Bildhauer hatte in Wismar und Dresden studiert, ehe er sich 1958 in Waren unweit der Müritz niederließ. Er schuf unter anderen das Denkmal für den Flugpionier Otto Lilienthal (1848-1896) in Anklam - eine zwölf Meter hohe Kunststoffsäule, die umstritten war - und den Gänsebrunnen am Rathaus in Bützow (Landkreis Rostock). Für das Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen entstand eine Bronzebüste des Troja-Entdeckers Schliemann und für Penzlin ein Denkmal für den in der Stadt aufgewachsenen Dichter und Homer-Übersetzer Johann-Heinrich Voß (1751-1826).

dpa/mv

Ein Zigarettenautomat ist am Wochenende in Fleether Mühle (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) gesprengt worden. Diebe klauten die Zigarettenschachteln und flüchteten.

10.09.2018

Bernsteinstädter müssen sich mit 0:4 geschlagen geben. Der SV Rot-Weiß Trinwillershagen ist eine Runde weiter.

10.09.2018

Dem Theater in Neustrelitz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) ist mit einer Uraufführung ein  Brückenschlag aus der Zeit des Schriftstellers Hans Fallada (1893-1947) in die Gegenwart gelungen.

09.09.2018