Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Ärzte trainieren für das härteste Radrennen der Welt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Ärzte trainieren für das härteste Radrennen der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 30.01.2018
1 Quelle: André Wornowski
Anzeige
Rostock

Die Ärzte Sebastian Ansorge (43), Falk Hildebrandt (46) und Christian Ansorge (50) bereiten sich auf das wohl härteste Radrennen der Welt vor: Bei der „Race Across America“ wollen sie im Sommer rund 4800 Kilometer und mehr als 51 000 Höhenmeter bewältigen – in höchstens neun Tagen.

Das Rennen ist rund 30 Prozent länger als die Tour de France, doch den Fahrern steht nur die Hälfte der Zeit zur Verfügung. Von der Ostküste führt die Strecke zur Westküste der USA. Gefahren wird Tag und Nacht.

Ziel: Ankunft zu Rostocks Stadtgeburtstag

„Unser Ziel ist es, überhaupt anzukommen. Am besten schon nach acht Tagen – exakt zu Rostocks 800. Stadtgeburtstag am 24. Juni 2018“, sagt Sebastian Ansorge, der als Orthopäde in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt arbeitet.

Weil die Ärzte in unterschiedlichen Städten wohnen, trainiert jeder für sich: Der frühere Rostocker Christian Ansorge arbeitet jetzt als Orthopäde in Hamburg und Falk Hildebrandt als Anästhesist in Neubrandenburg. Insgesamt spult jeder pro Monat rund 1000 Kilometer mit dem Rad ab.

Team sammelt Spendengelder für Kinderhilfe

Gleichzeitig nutzen die Ärzte ihr Vorhaben, um Spendengelder für die überregional tätige „Kinderhilfe Organtransplantation“ zu sammeln. So sollen unter anderem Mehrbelastungen, wie Fahrt- und Übernachtungskosten oder Verdienstausfälle der Familien ausgeglichen werden, wie ein Sprecher der Stadt Neubrandenburg am Dienstag sagte. Oft bedroht eine solche Erkrankung die wirtschaftliche Existenz einer betroffenen Familie. Die Initiative hilft betroffenen Kindern und deren Familien in sozialen und wirtschaftlichen Notlagen unbürokratisch.

Spenden gehen auf das Konto mit der Iban: DE55 3006 0601 0008 1324 24, Verwendungszweck: RAAM, Empfänger: Ärzte bewegen e.V

André Wornowski

Landesklasse-Team siegt 6:3 bei Verbandsligist TSV Friedland.

30.01.2018

Vier-Tore-Städter bleiben nach 3:0 gegen Jahn Neuenkirchen in der Rückrundenvorbereitung auf Kurs

24.01.2018

Die Staatsanwaltschaft Stralsund stellt Ermittlungen wegen Rechtsbeugung gegen umstrittene Neubrandenburger Juristen ein.

23.01.2018
Anzeige