Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Berufungsprozess gegen Anwältin wegen Untreue fortgesetzt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Berufungsprozess gegen Anwältin wegen Untreue fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:46 13.04.2013
Anwältin Kathrin Kolloch. Foto: Bernd Wüstneck/Archiv
Neubrandenburg

Das Landgericht Neubrandenburg hat am Freitag den Berufungsprozess wegen Untreue gegen die einstige Spitzensportlerin und Rechtsanwältin Kathrin Kolloch fortgesetzt. Am zweiten Verhandlungstag soll unter anderem die Tochter der geschädigten Rentnerin als Zeugin gehört werden. Sie hatte nach Streit mit der Mutter die Betreuung durch die Anwältin veranlasst. Ob noch am Freitag - wie zunächst geplant - ein Urteil fallen wird, ist laut Gericht eher unwahrscheinlich.

Das Amtsgericht Neubrandenburg hatte die Anwältin 2012 zu 21 600 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Frau bestreitet die Vorwürfe. Kolloch hatte 2006 laut Anklage rund 40 000 Euro gegen den Willen der von ihr betreuten Frau und ohne Erlaubnis des Vormundschaftsgerichtes vom Sparbuch der 82-Jährigen abgehoben und das Geld wurde für zehn Jahre bei der Finanzfirma ihres Ehemannes fest angelegt. Die Rentnerin starb inzwischen. Kolloch war unter dem Namen Kathrin Giese mehrfache Kajakweltmeisterin.

dpa

Die kulturhistorisch wertvollen Ensembles von Schlössern, Gutshäusern und -parks in Mecklenburg-Vorpommern sind nach Expertenansicht weiter stark gefährdet.

13.04.2013

Ein neuer Studiengang bildet künftig auch Facharbeiter im Bereich der Lebensmitteltechnologie aus. Im Herbst starten die ersten Studenten.

12.04.2013

Mit 2,55 und 1,89 Promille im Blut demolierten zwei junge Männer in Neubrandenburg Scheiben und Spiegel von parkenden Fahrzeugen.

12.04.2013