Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Berufungsprozess gegen Anwältin wegen Untreue fortgesetzt
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Berufungsprozess gegen Anwältin wegen Untreue fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 17.04.2013
Anzeige
Neubrandenburg

Vor dem Landgericht Neubrandenburg ist am Dienstag der Berufungsprozess wegen Untreue gegen die Rechtsanwältin Kathrin Kolloch fortgesetzt worden. Zunächst sollten noch zwei Zeugen, darunter ein Polizeibeamter, gehört werden. Ob der Prozess am Nachmittag abgeschlossen werden kann, war nach Angaben des Gerichts nicht sicher.

Die Anwältin war 2012 vom Amtsgericht Neubrandenburg wegen Untreue zu 21 600 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Sie hatte 2006 laut Anklage rund 40 000 Euro vom Sparbuch einer von ihr betreuten Rentnerin abgehoben - ohne deren Wissen und ohne Erlaubnis des Vormundschaftsgerichts. Das Geld legte sie für zehn Jahre bei der Finanzfirma ihres Ehemannes fest an, angeblich wegen höherer Zinsen. Kolloch bestreitet die Vorwürfe. Die Rentnerin starb Anfang 2013 im Alter von 89 Jahren, bis dahin war erst ein Teil des Geldes zurückgezahlt worden.

dpa

Ein 17- und ein 22-Jähriger haben gestanden, in Malchin ein Haus angezündet zu haben. Dessen Bewohner mussten flüchten.

16.04.2013

Die Schule in der Vier-Tore-Stadt erhält für den Sieg 2500 Euro und ist für die Bundeswettbewerb nominiert.

16.04.2013

Innenminister Lorenz Caffier unterzeichnete am Samstag eine Vereinbarung für drei Spezialeinheiten, die bei größeren Katastrophen die Retter vor Ort unterstützen sollen.

15.04.2013
Anzeige