Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ein 3200 Jahre altes Berufsheer

Wiligrad Ein 3200 Jahre altes Berufsheer

Wissenschaftler haben neue Erkenntnisse zum einzigartigen Schlachtfeld: Offenbar waren es professionelle Krieger, die in der Bronzezeit im Tollensetal kämpften.

Voriger Artikel
TV-Sternchen totgepeitscht? Mann aus Alt Rehse vor Gericht
Nächster Artikel
Mit zwei Jahren Verspätung: MV führt Mietpreisbremse ein

Im Schloss Wiligrad werden die Schädel der Bronzezeit-Krieger untersucht.

Quelle: Frank Söllner

Wiligrad. Es muss eine gewaltige Schlacht gewesen sein. Ein Gemetzel. Bogenschützen nehmen von den Hängen des Tollensetals feindliche Krieger unter Beschuss, lassen einen Pfeilhagel auf die Gegner am Fluss niedergehen. Dann rücken Angreifer nach, und im blutigen Nahkampf – mit Schwertern, Beilen, Lanzen und Holzkeulen – sterben Hunderte, vielleicht Tausende.

Die Schlacht ist ein mögliches Szenario, von Archäologen und Anthropologen anhand der bisherigen Funde rekonstruiert. Und davon gibt es Tausende: „Es ist unsere größte Knochenserie aus der Bronzezeit – ein einmaliger Fundplatz“, betont der Schweriner Landesarchäologe Detlef Jantzen.

Und – so eine neue Erkenntnis – an den Kämpfen waren offenbar Männer beteiligt, die man heute Berufssoldaten nennen könnte. „Es gibt einige Hinweise, dass an der Schlacht professionelle Krieger teilgenommen haben“, sagt Ute Brinker.

Axel Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Östliches Mecklenburg
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.