Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Einbrecher in der Stadtverwaltung im Schloss Stavenhagen
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Einbrecher in der Stadtverwaltung im Schloss Stavenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 11.10.2018
In das Schloß der Reuterstadt Stavenhagen, 1740 auf den Resten der alten Burg errichtet, ist eingebrochen worden. Quelle: B. Wüstneck/archiv
Stavenhagen

Unbekannte sind in die Stadtverwaltung von Stavenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) eingebrochen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, durchsuchten die Täter in der Nacht zu Donnerstag fast alle Schränke und richteten etwa 1000 Euro Sachschaden im Schloss an, das als Verwaltungssitz dient. Ob wirklich etwas gestohlen wurde, sei noch nicht ganz klar. Zudem wurde ein Dienstauto im Schlosshof aufgebrochen und beschädigt. Es war nicht der erste Schlosseinbruch in der Kleinstadt: Vor Jahren stahlen Einbrecher dort historische Waffen.

dpa/mv

Arbeiter haben am Donnerstag das Polizeipräsidium und die dazugehörige Inspektion in Neubrandenburg nachrichtentechnisch lahmgelegt.

11.10.2018

Aus Eifersucht stach ein 29-Jähriger in Neubrandenburg einen Bekannten und die Ex-Freundin nieder. Nach seinem Geständnis schildert die Geschädigte, dass es nicht die erste Gewalttat war. Ihm droht lebenslange Haft.

11.10.2018

Am Landgericht Neubrandenburg ist der Prozess um zwei blutige Messerattacken vor einem Neubrandenburger Dönerlokal fortgesetzt worden.

11.10.2018