Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Ex-Freundin mehrmals ausgeraubt: Mann muss hinter Gitter
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Ex-Freundin mehrmals ausgeraubt: Mann muss hinter Gitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 12.02.2019
Weil ein Mann mehrmals seine Ex-Freundin in Neubrandenburg ausgeraubt hat, muss er jetzt in Haft. (Symbolfoto) Quelle: Jürgen Mahnke/ dpa
Neubrandenburg

Weil ein Mann mehrmals seine Ex-Freundin in Neubrandenburg ausgeraubt hat, muss er jetzt in Haft. Am Montag gegen 13.30 Uhr soll der 32-Jährige in der Oststadt laut Polizei gegen eine 20-jährige Frau überfallen haben. Das Opfer soll an der Packstation der Helmut-Just-Straße auf ihren ehemaligen Freund getroffen sein.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Mann seine Ex-Freundin geschlagen, sodass ihr Handy auf den Boden fiel. Der Tatverdächtige drohte ihr, nahm anschließend das Handy und verließ den Tatort in Richtung Woldegker Straße. Die Frau hatte nach eigenen Angaben Schmerzen, musste aber nicht ärztlich behandelt werden. Der Tatverdächtige konnte wenig später durch Polizeibeamte in der Sponholzer Straße vorläufig festgenommen werden.

Widerstand bei der Festnahme

Bereits am 2. Februar ist es zu einer ähnlichen Straftat in der Wohnung der Frau gekommen. Hier hatte der Tatverdächtige seiner Ex-Freundin unter Gewaltanwendung ein Tablet gestohlen. Bei der Festnahme durch die Polizei hatte der 32-Jährige Widerstand geleistet und die Beamten massiv beleidigt. Später war er wieder entlassen worden.

Der Tatverdächtige wurde am Dienstag durch die Polizei vernommen. Gegen ihn wurde ein Haftbefehl erlassen, deshalb wurde er in die JVA nach Bützow gebracht.

lh