Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Ex-Freundin und Mann niedergestochen: Prozess geht weiter
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Ex-Freundin und Mann niedergestochen: Prozess geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:52 10.10.2018
Das Justizzentrum mit Landgericht in Neubrandenburg. Quelle: Bernd Wüstneck/archiv
Neubrandenburg

Am Landgericht Neubrandenburg wird am heutigen Mittwoch der Prozess um zwei Mordversuche vor einem Döner-Lokal fortgesetzt. Am zweiten Verhandlungstag sollen unter anderem eines der beiden Opfer - die Ex-Freundin des Angeklagten - und weitere Zeugen gehört werden. Ob auch der Gerichtsmediziner und der psychiatrische Gutachter zu Wort kommen, ist noch unklar.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 29 Jahre alten Asylbewerber aus der Türkei zweimal versuchten Mord vor. Er hatte vor Gericht gestanden, am 18. Mai mit einem langen Messer an dem Lokal in Neubrandenburg vor Zeugen plötzlich auf den 31-jährigen Bekannten und seine deutsche Ex-Freundin eingestochen zu haben.

Er sei eifersüchtig gewesen, habe aber die Frau und den Mann nicht töten wollen. Beide Opfer überlebten dank Notoperationen. Dem Täter droht eine lebenslängliche Freiheitsstrafe.

dpa/mv

Der Fritz-Reuter-Literaturpreis geht 2018 an einen Plattdeutsch-Autor aus Vorpommern.

09.10.2018

Fünf Monate nach blutigen Messerattacken auf seine Ex-Freundin und deren Begleiter muss sich der mutmaßliche Täter von heute an am Landgericht Neubrandenburg verantworten.

09.10.2018

Als ein Reh auf die L 206 lief, hat sich ein 58-Jähriger am Sonntagmorgen so sehr erschrocken, dass er das Steuer seines PKW verriss. Das Auto prallte gegen einen Baum und kam auf dem Dach zum Liegen.

07.10.2018