Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Expertin: Stasi-Aufarbeitungsstellen noch Jahre beschäftigt

Neubrandenburg/Schwerin Expertin: Stasi-Aufarbeitungsstellen noch Jahre beschäftigt

nachdem die Zahl der Einträge auf Akteneinsicht sinkt, befassen sich die Einrichtungen in Neubrandenburg, Schwerin und Rostock stärker mit der politischen Bildung.

Voriger Artikel
Massengentest nach Vergewaltigung einer Urlauberin auf Rügen
Nächster Artikel
Briefe mit dubiosem Pulver: Ermittlungen dauern an

Stasi-Akten.

Quelle: Stephanie Pilick/dpa

Neubrandenburg/Schwerin. Die drei Außenstellen der Stasi-Unterlagenbehörde im Nordosten werden trotz landesweit leicht rückläufiger Anträge auf Akteneinsicht nach Einschätzung einer Leiterin noch über Jahre gebraucht. Die politische Bildung werde immer wichtiger und die Betroffenen wollten Auskünfte über ihre Schicksale in ihrer Region haben, sagte Marita Richter, Leiterin Neubrandenburger Außenstelle des Bundesbeauftragten (BStU) am Donnerstag vor Journalisten.

In Neubrandenburg wurden im abgelaufenen Jahr 1309 Anträge gestellt - 50 Anträge mehr als 2016. In Schwerin und Rostock waren es etwas weniger als 2016.

Das Alter der Antragsteller liege meist zwischen 50 und 70 Jahren. Weil inzwischen geburtenstarke Jahrgänge vor der Rente stehen, rechnet Richter mit keinem gravierenden Rückgang in den nächsten Jahren. „Viele merken erst kurz vor der Rente, dass ihnen noch Zeitabschnitte fehlen.“ Die Wartezeit auf Akteneinsicht liege derzeit bei etwas mehr als zwei Jahren, könne aber bald sinken.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Divitz

Die Zeichen für die bedeutende Divitzer Anlage stehen auf Sanierung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Östliches Mecklenburg
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.