Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg 88-Jähriger stirbt bei Unfall auf L34
Mecklenburg Östliches Mecklenburg 88-Jähriger stirbt bei Unfall auf L34
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 15.09.2018
Ein 88-jähriger Autofahrer ist bei einem schweren Unfall ums Leben gekommen. (Symbolbild) Quelle: dpa/Nicolas Armer
Anzeige
Feldberg

Bei einem schweren Unfall auf der L 34 zwischen Feldberg und Möllenbeck (Mecklenburgische Seenplatte) ist am Sonnabend ein 88-jähriger Mann ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, soll der Opel-Fahrer einen Kleinbus überholt und dabei einen abbiegenden Pkw übersehen haben. Das Auto fuhr frontal in die Seite des abbiegenden Suzukis, überschlug sich und prallte gegen eine Leitplanke.

Der 88-Jährige wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Seine 79-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der Fahrer des Suzukis wurde durch den Zusammenstoß ebenfalls schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Beifahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro. Die L 34 wurde teilweise voll gesperrt.

RND/aab/dpa

Die Wirtschaftsverbände in Mecklenburg-Vorpommern reagieren besorgt auf die aktuellen Entwicklungen in Deutschland und mahnen die Einhaltung demokratischer Grundwerte an.

15.09.2018

Nach einem Einbruch in eine Garage in Neubrandenburg hat einer der Tatverdächtigen seine persönlichen Dokumente am Tatort zurückgelassen.

14.09.2018

Ein freigelassener 53-Jähriger aus Alt Rehse ist wieder in Haft. Die Polizei hat ihn nahe Neubrandenburg aufgegriffen und festgenommen. Der Mann soll seine aus dem TV bekannte Lebensgefährtin nackt an ein Bett gefesselt und totgepeischt haben.

13.09.2018
Anzeige