Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Kreistag fordert Erhalt der Südbahn
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Kreistag fordert Erhalt der Südbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 04.09.2013
Anzeige
Neubrandenburg

Die Mecklenburgische Südbahn zwischen Neustrelitz und Hagenow ist nach Ansicht des Kreistages der Mecklenburgischen Seenplatte unverzichtbar. Das Kommunalparlament forderte das Land Mecklenburg-Vorpommern bei seiner Sitzung am Montag auf, den Betrieb der Strecke schnellstmöglich auszuschreiben und die 160 Kilometer lange Bahnverbindung zu erhalten. Der Beschluss fiel einstimmig. Am Rande des Kreistages hatte eine Bürgerinitiative für den Erhalt der Südbahn demonstriert.

„Bahnverkehr ist Daseinsvorsorge“, sagte der Vorsitzende der grünen Fraktion, Helge Kramer. Um die Bahnstrecke, die Neustrelitz, Waren, Malchow, Lübz, Parchim, Ludwigslust und Hagenow verbindet, wird seit Monaten gestritten. Gutachter schätzten zuletzt die Kosten für einen zweistündigen Bustakt auf der Verbindung auf rund 1,5 Millionen Euro, die Kosten der reinen Bahnverbindung dagegen etwa siebenmal höher ein. „Doch die touristische Attraktivität würde bei Bussen deutlich sinken“, erklärte Kramer. Auch der benachbarte Landkreis Ludwigslust-Parchim fordert den Erhalt des Zugverkehrs.

Hintergrund ist, dass der Betreibervertrag des Landes mit der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) Ende 2014 ausläuft. Das Landesverkehrsministerium, das den Personenverkehr ausschreibt, will in Kürze nach Beratungen mit den Kommunen über eine Neuausschreibung entscheiden.

Tagesordnung

dpa

Zwei 24-Jährige aus Schwedt (Uckermarkkreis) wurden vor wenigen Tagen am Landgericht Neuruppin zu Haftstrafen von viereinhalb und fünf Jahren verurteilt.

04.09.2013

Ein 19-Jähriger konnte sich in Neubrandenburg erfolgreich wehren, als er von drei Unbekannten angegriffen wurde.

03.09.2013

Bei dem Feuer im nordostmecklenburgischen Levenstorf entstand ein Schaden von rund 15 000 Euro. Die Polizei prüft Zusammenhänge mit anderen Bränden in der Region.

03.09.2013
Anzeige