Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Letzter Appell der Luftwaffe in Trollenhagen

Bildergalerie Letzter Appell der Luftwaffe in Trollenhagen

Am Dienstag ist eine Militärflug-Ära zu Ende gegangen. Die Bundesluftwaffe zieht sich aus Neubrandenburg zurück.

Voriger Artikel
Ein Herz für Kollegen: Webasto setzt auf Zufriedenheit
Nächster Artikel
Mutmaßlicher KZ-Verbrecher aus Untersuchungshaft entlassen

Antreten zum letzten Appell auf dem Bundeswehrflughafen Trollenhagen bei Neubrandenburg.

Quelle: Dpa

Trollenhagen. Die etwa 330 Mann starke Einsatzunterstützungsgruppe der Luftwaffe trat am Dienstag in Trollenhagen bei Neubrandenburg zum letzten Mal an. Nach 80 Jahren wird der Militär-Flughafen aufgelöst. Damit geht eine Epoche der deutschen Luftwaffe zu Ende.

Der Vize-Kommandeur der Luftwaffe, Robert Löwenstein, stellte mit dem Einrollen der Truppenfahne die Einsatzunterstützungsgruppe von April an außer Dienst.

doc6ekjwrp9xr51hbo3fldj.jpg

Eine Militär-Epoche geht am Dienstag mit einem feierlichen Apell zu Ende.

Zur Bildergalerie



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Östliches Mecklenburg
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.