Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg MV bekommt medizinische Eingreiftruppen
Mecklenburg Östliches Mecklenburg MV bekommt medizinische Eingreiftruppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 15.04.2013
Neubrandenburg

Mecklenburg-Vorpommern bekommt drei medizinische Spezialeinheiten, die bei größeren Katastrophen die Retter vor Ort unterstützen sollen. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und der Präsident des DRK-Landesverbandes, Werner Kuhn, unterzeichneten am Samstag in Neubrandenburg die Vereinbarung zum Aufbau und Betrieb einer Medical Task Force (MTF) im Nordosten. Gleichzeitig übergab Caffier dem Landesverband die ersten von insgesamt 21 Spezialfahrzeugen, die der Bund zur Verfügung stellt.

Die Eingreiftruppen sollen in der Lage sein, 50 Patienten über 48 Stunden medizinisch zu behandeln, wenn sie nicht eher ins Krankenhaus gebracht werden können. Auch bei chemischen, biologischen, radioaktiven oder nuklearen Katastrophen sollen sie dank ihrer Ausrüstung helfen können.

Die Spezialeinheiten sollen bundesweit flächendeckend an 61 Standorten eingerichtet werden. Die drei Standorte in MV sollen für die Großräume Schwerin, Rostock beziehungsweise Neubrandenburg zuständig sein. Bis zum Jahr 2020 soll der Aufbau der drei MTF im Land mit insgesamt 660 Rettungssanitätern und Notärzten vollständig abgeschlossen sein.

Medizinische Task Force

dpa

Die einstige Spitzensportlerin und Rechtsanwältin Kathrin Kolloch soll rund 40 000 Euro vom Sparbuch einer von ihr betreuten Frau abgehoben haben, ohne dass die davon wusste.

13.04.2013

Die kulturhistorisch wertvollen Ensembles von Schlössern, Gutshäusern und -parks in Mecklenburg-Vorpommern sind nach Expertenansicht weiter stark gefährdet.

13.04.2013

Ein neuer Studiengang bildet künftig auch Facharbeiter im Bereich der Lebensmitteltechnologie aus. Im Herbst starten die ersten Studenten.

12.04.2013