Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Mandantengelder veruntreut? Anwalt vor Gericht

Neubrandenburg Mandantengelder veruntreut? Anwalt vor Gericht

Im Prozess gegen einen Juristen, der laut Anklage fast 200 000 Euro zweckwidrig verwendet haben soll, wird das Urteil erwartet.

Neubrandenburg. Am Amtsgericht Neubrandenburg wird am Donnerstag der Prozess gegen einen Rechtsanwalt fortgesetzt, der Geld von Mandanten veruntreut haben soll. Zeugen sind für den zweiten Verhandlungstag nicht mehr geladen, es wird damit gerechnet, dass nach den Plädoyers beider Seiten am Nachmittag noch ein Urteil gesprochen wird.

Laut Anklage geht es um 195 000 Euro, die 2006 dem Anwalt und der Kanzlei - für die er arbeitete - zur Verfügung gestellt worden waren. Zum Hauptvorwurf, er habe rund 170 000 Euro von einem Immobilienmakler zur Absicherung von Immobiliengeschäften bekommen und veruntreut, hatte sich der Anwalt nicht geäußert. Er hatte aber eingeräumt, 25 000 Euro aus einem Nachlass veruntreut zu haben. Hier habe er den Überblick verloren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Östliches Mecklenburg
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.