Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Mehr psychosoziale Beratung für Flüchtlinge

Neubrandenburg Mehr psychosoziale Beratung für Flüchtlinge

Die psychosoziale Beratung für Flüchtlinge wird in Mecklenburg-Vorpommern ausgebaut.

Neubrandenburg. Die psychosoziale Beratung für Flüchtlinge wird in Mecklenburg-Vorpommern ausgebaut. Nach Schwerin und Greifswald gibt es jetzt auch in Neubrandenburg eine Anlaufstelle, wie die Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Dagmar Kaselitz, am Dienstag sagte. „Es geht hier um eine ganz besonders schutzbedürftige Gruppe von Menschen: Traumatisierte Asylsuchende, unbegleitete Flüchtlinge, alleinerziehende Frauen sowie Kinder und Jugendliche“, sagte Kaselitz. Für sie gebe es nun auch an der Seenplatte einen versierten Ansprechpartner. Neben Räumlichkeiten in der Stadt soll es auch ein mobiles Beratungs- und Therapieangebot geben. Besonders sei die zusätzliche Beratungsleistung zu Bildungsfragen, sagte Kaselitz. Junge Erwachsene könnten Informationen zu Studium, Ausbildung und Beruf erhalten.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Rom (dpa) - Die italienische Küstenwache hat im Mittelmeer rund 800 Migranten geborgen, die auf Booten von Libyen aus nach Italien übersetzen wollten.

mehr
Mehr aus Östliches Mecklenburg
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.