Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Pension nach Gasaustritt evakuiert
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Pension nach Gasaustritt evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 29.09.2018
In einer Pension in Mirow ist Kohlenmonoxid ausgetreten. (Symbolbild) Quelle: Jens Wolf/dpa
Mirow

Am Freitagabend ist es in einer Pension in Mirow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) zu einem unkontrollierten Gasaustritt gekommen. Wie die Polizei mitteilte, hat eine 56-jährige Frau Unwohlsein verspürt und ihren Mann gebeten, den Notruf zu wählen.

Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Mirow und Neustrelitz erschienen mit einem Gefahrengutzug und evakuierten das Gebäude. Ein Notarzt versorgte die Frau, die zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Kohlenmonoxid ausgetreten

Insgesamt wurden zeitweise acht Personen aus der Pension und den beiden Nachbargebäuden gebracht. Außer der Frau, wurden keine weiteren Personen verletzt. Eine durchgeführte Gaskonzentrationsmessung bestätigte den Verdacht, dass Kohlenstoffmonoxid ausgetreten war.

Die Gasaustrittsstelle konnte an einem Gasofenrohr gefunden werden. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg prüft nun, ob daran eine willentliche Manipulation vorgenommen wurde. Nach einer Lüftung aller Räume und einer Abschlussprüfung durch die Feuerwehr, konnten die Bewohner und Gäste wieder zurück in die Gebäude.

sal

Die Hochschule Neubrandenburg meldet weiter stabile Studentenzahlen auf hohem Niveau. Wie eine Sprecherin am Freitag erklärte, haben rund 700 junge Frauen und Männer ihr Studium begonnen.

28.09.2018

Der Überfall auf eine Tankstelle in Stavenhagen am Mittwochabend ist vermutlich aufgeklärt. Ein 17-jähriger Jugendlicher stellte sich wenigen Stunden später bei der Polizei.  

27.09.2018

Der Fahrer eines Sattelzuges hat beim Wenden eine komplette Bushaltestelle im Kreis Mecklenburgische Seenplatte zerstört.

27.09.2018