Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Bahnhof Neubrandenburg nun barrierefrei
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Bahnhof Neubrandenburg nun barrierefrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 09.01.2019
Seit Oktober 2016 wurde der Bahnhof für rund 18 Millionen Euro von der Deutschen Bahn AG modernisiert, das markante Bahnhofsgebäude ist aber in dieser Baumaßnahme noch nicht enthalten. (Archivbild) Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Neubrandenburg

Nach gut zwei Jahren Bauzeit wird am Mittwoch um 13 Uhr der nun barrierefreie Neubrandenburger Bahnhof feierlich übergeben. Bei der Grundinstandsetzung wurden unter anderem zwei je 140 Meter lange Mittelbahnsteige errichtet, Gleise, Dächer und Anlagen modernisiert sowie der Tunnel erneuert und auf Wunsch der Stadt ein Stück nach Norden verlängert. Damit verfügt die drittgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns nun über einen der modernsten Verkehrshaltepunkte.

Kosten: 18 Millionen Euro

Insgesamt wurden laut Deutscher Bahn AG rund 18 Millionen Euro investiert, davon steuerte das Land acht Millionen Euro bei. 2019 will die Bahn außerdem die Bogenhalle am Bahnhof Wismar und den Bahnhof in Waren an der Müritz weiterbauen, zudem soll die Verkehrsstation Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) erneuert werden. Durch Neubrandenburg fahren Züge von Lübeck und Rostock nach Pasewalk, Ueckermünde und Stettin sowie von Stralsund über Demmin nach Berlin.

RND/dpa

Ein Mann wurde bei Basedow im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte geblitzt und ist anschließend auf die Mitarbeiter losgegangen.

04.01.2019

In Woldegk wurde am Freitagnachmittag eine 80-Jährige von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer.

21.12.2018

Beim Anbringen einer Solaranlage auf einem Kuhstall in Ivenack trat ein Arbeiter auf eine der Platten. Die brach unter seinem Gewicht. Der Mann verletzte sich schwer.

21.12.2018