Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Neubrandenburg „putzt“ Denkmäler: Kloster zeigt Stadtgeschichte
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Neubrandenburg „putzt“ Denkmäler: Kloster zeigt Stadtgeschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 10.09.2013
Neubrandenburg

Die Stadt Neubrandenburg „putzt“ ihr „Tafelsilber“ heraus: Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit wird heute das sanierte Franziskanerkloster wieder eröffnet. Das im 13. Jahrhundert gegründete Kloster wurde für sieben Millionen Euro restauriert und ist Teil der Museumsmeile, zu der auch die Stadttore mit Wehranlagen sowie die Marienkirche gehören. Sie wurde schon von Caspar David Friedrich (1774-1840) gemalt.

Das Kloster ist künftig Heimstatt eines der modernsten Museen im Nordosten. Das Regionalmuseum zeigt dort die wechselvolle Geschichte der 1248 gegründeten Stadt und ihres Umfeldes. Neubrandenburg lag im Mittelalter an wichtigen Handelswegen, wurde 1945 stark zerstört, aber in der DDR in Konkurrenz zu Neustrelitz zur Vorzeige-Bezirks- und -Sportstadt entwickelt. Heute gilt sie als wirtschaftliches Zentrum im Osten Mecklenburg-Vorpommerns.

Museum

dpa

Beim Verbrennen von Abfällen gerieten die Flammen in Sülten (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) plötzlich außer Kontrolle.

10.09.2013

Der Sachschaden der Unfälle beträgt insgesamt rund 70 000 Euro.

09.09.2013

Zwei Männer müssen sich Mitte September vor dem Landgericht Neubrandenburg verantworten, weil sie eine Cannabis-Plantage in Löcknitz (Vorpommern-Greifswald) betrieben haben sollen.

08.09.2013