Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Neubrandenburgs OB Silvio Witt zieht „Halbzeitbilanz“
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Neubrandenburgs OB Silvio Witt zieht „Halbzeitbilanz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:42 25.10.2018
Silvio Witt (parteilos), Oberbürgermeister von Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) spricht bei einem Pressetermin.  Quelle: Bernd Wüstneck/archiv
Neubrandenburg

Der parteilose Oberbürgermeister von Neubrandenburg, Silvio Witt, will heute seine erste „Halbzeitbilanz“ ziehen. Nach dreieinhalb Jahren sei es Zeit, auf Erreichtes zurückzublicken und einen Ausblick auf weitere Vorhaben zu geben, erklärte der 40-Jährige. Unter Witts Führung wurde unter anderem ein Finanzkonzept verabschiedet, wonach Neubrandenburg mit Millionenhilfe des Landes innerhalb weniger Jahre frei von Altschulden sein soll. Zudem wächst die Zahl der Bewohner entgegen früheren Prognosen seit drei Jahren.

Hauptgrund ist der Zuzug von mehreren Tausend Menschen im Jahr, darunter viele Leute aus Dörfern im Umland sowie Migranten. Witt wurde 2015 mit fast 70 Prozent der Stimmen in einer Stichwahl für sieben Jahre zum Oberbürgermeister in Neubrandenburg gewählt. Er sieht in der Wirtschaftskraft einen Grund für den Zuzug. Statistisch habe Neubrandenburg vor Schwerin und Rostock mit etwa 873 Euro die höchste Steuerkraft pro Einwohner. Zudem hatte Witt 2015 dazu aufgerufen, den Strom der Flüchtlinge als Chance zu begreifen.

dpa/mv

Im Prozess um einen tödlichen Raserunfall in Neubrandenburg ist der Unfallfahrer zu eineinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.

24.10.2018

Die Stadt Neubrandenburg will eines ihrer Aushängeschilder - die Wiekhäuser in der Stadtmauer - sanieren und komplettieren.

24.10.2018

Das Rostocker Oberlandesgericht will den Rechtsstreit um Bereicherungsvorwürfe beim Kreisverband Müritz der Arbeiterwohlfahrt (Awo) frühestens Ende November entscheiden.

23.10.2018