Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Großeinsatz in Neubrandenburg: Reichsbürger widersetzen sich Zwangsräumung
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Großeinsatz in Neubrandenburg: Reichsbürger widersetzen sich Zwangsräumung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 11.04.2019
Bei der Zwangsräumung des Grundstücks eines Reichsbürgers am Neubrandenburger Kuhdamm ist es am Donnerstag zu einer Auseinandersetzung mit der Polizei gekommen. (Symbolfoto) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Neubrandenburg

Bei der Zwangsräumung des Grundstücks eines Reichsbürgers am Neubrandenburger Kuhdamm ist es am Donnerstag zu einer Auseinandersetzung mit der Polizei gekommen. 30 Beamte, darunter Kräfte der Bundespolizei, waren im Einsatz, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Ihnen standen 13 Männer und Frauen der Reichsbürgerszene im Alter von 30 bis 69 Jahren gegenüber.

Nach Polizeiangaben hatte die Gerichtsvollzieherin die Polizei vor dem Termin um Amtshilfe gebeten. Vor dem Grundstück warteten fünf Personen, von denen zwei Männer sofort aggressiv auftraten. Weitere acht Männer und Frauen auf dem Grundstück verweigerten den Beamten den Zutritt.

Phantasiedokumente aus dem 2. Deutschen Reich

Die Polizei sprach gegen die beiden aggressiven Männer im Alter von 50 und 54 Jahren Platzverweise aus, die nicht befolgt wurden. Die Männer leisteten Widerstand, der von den Polizisten „mittels einfacher körperlicher Gewalt gebrochen“ wurde, wie es hieß.

Nachdem der 54-Jährige über Schmerzen klagte, brachte ihn ein Rettungswagen zum Arzt. Der Mann erschien jedoch kurz darauf wieder auf dem Grundstück. Der 50-Jährige, der Phantasiedokumente wie einen Führerschein des 2. Deutschen Reiches dabei hatte, wurde kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Beide erhielten Anzeigen wegen des Verdachts des Widerstandes.

Erst nach dem Eintreffen weiterer Funkstreifenwagen gaben die Reichsbürger nach knapp zwei Stunden auf.

Mehr zum Thema:

So lief der SEK-Einsatz nach Schüssen eines Reichsbürgers in Barth

Caffier: Starker Zulauf bei „Reichsbürgern“ in MV

Reichsbürger sorgen für Polizei-Einsatz vor Gericht

Birgit Sander / dpa