Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Rettungswagen aus MV sind bundesweiter Renner
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Rettungswagen aus MV sind bundesweiter Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 15.02.2017
Finaler Handgriff am Alkoven: Fahrtec-Mitarbeiter Frank Schöber (32) übernimmt die Endmontage des Signalanlagen-Trägers. 160 Koffer-Fahrzeuge stellt Fahrtec pro Jahr her. Quelle: Norbert Fellechner
Anzeige
Neubrandenburg

Auf die Mobile von Fahrtec fahren Retter aus ganz Deutschland ab: Das Unternehmen baut in Neubrandenburg Rettungswagen für Feuerwehren und Hilfsorganisationen. Die Fahrzeuge verfügen über Koffer-Aufbauten, die in Skelettbauweise entstehen.

Für die Koffer werden Vierkantprofile aus Aluminium zu einem Gerüst verschweißt. Dieses wird dann mit Metallplatten beplankt, auf Bodenplatten montiert und schließlich zur mobilen Notaufnahme ausgebaut. Tragentisch, Medikamentenschränke, Technik – alles, was im Notfall hilft, findet auf wenigen Quadratmetern Platz. Die spezielle Bauweise soll Patienten und Einsatzkräften ein Maximum an Sicherheit bieten.

160 solcher Kofferfahrzeuge verlassen jedes Jahr die Produktionshalle. Damit erwirtschaftet Fahrtec einen Jahresumsatz von 25 Millionen Euro.

OZ

Nach der Sturmflut: Dünenaufbau in Graal-Müritz +++ Ausstellung zu Raketenprogrammen der Sowjetunion und der USA in Peenemünde +++ Neubrandenburger Stadtvertreter wollen Streit um Haushalt beilegen

09.02.2017

Auftragsflaute und Hallenbrand - das Hobas-Werk im mecklenburgischen Trollenhagen hat verlustreiche Jahre hinter sich. Mit neuer Organisation, Verlagerung von Arbeitsplätzen und einer Fusion will der Spezialist für Kunststoff-Rohre den Weg aus der Krise schaffen.

04.02.2017

Arbeitsagentur und Olympiastützpunkt wollen Sporttalente halten +++ Gutachten in Prozess um mutmaßliche Kindesmisshandlung erwartet +++ Schneller Breitbandanschluss für Gymnasium Carolinum in Neustrelitz

02.02.2017
Anzeige