Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Wohnhaus brennt aus: 80 000 Euro Schaden
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Wohnhaus brennt aus: 80 000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 09.02.2019
Der Dachstuhl des Einfamilienhauses stand in Flammen, als die Feuerwehr anrückte, teilte die Polizei mit. Quelle: Tilo Wallrodt/Symbolbild
Ritzerow

Ein leerstehendes Haus ist am frühen Samstagmorgen in Ritzerow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ausgebrannt.

Der Dachstuhl des Einfamilienhauses stand in Flammen, als die Feuerwehr anrückte, teilte die Polizei mit. 37 Einsatzkräfte löschten den Brand.

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war zunächst unklar. Die Eigentümer hatten begonnen, das leerstehende Haus zu renovieren.

Die Schadenshöhe liegt bei 80 000 Euro.

RND/dpa

Innerhalb weniger Minuten kamen in der Nacht zu Sonnabend mehrere Hinweise auf Brände in der Oststadt bei der Polizei-Leitstelle an. Papier- und Mülltonnen standen in Flammen – beinahe hätte auch ein Mehrfamilienhaus Feuer gefangen.

09.02.2019

Am Freitagmittag hat die Polizei einen Autofahrer in Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) gestoppt, nachdem er im Verkehr aufgefallen war. Ein Test ergab: Der 39-Jährige hatte über 3,4 Promille Alkohol intus.

08.02.2019

Ein Mann ist am Mittwoch zwischen Malchin und Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich, der 61-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

06.02.2019