Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Schilder lösen Auffahrunfall aus: Mann in Lebensgefahr
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Schilder lösen Auffahrunfall aus: Mann in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 25.10.2018
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Quelle: Jens Büttner/archiv
Neubrandenburg

Nach dem Aufstellen von Baustellenschildern ist es bei Neubrandenburg auf der B104 zu einem schweren Auffahrunfall gekommen. Ein 30 Jahre alter Autofahrer wurde lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Bundesstraße war nach dem Unfall voll gesperrt.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin, die auf gerader Strecke aus Sponholz in Richtung Pragsdorf (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) unterwegs war, sei ungebremst auf einen wartenden Pkw aufgefahren. Dieser Wagen wurde in den Transporter der Arbeiter geschoben, der Fahrer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Verursacherin erlitt einen Schock und Prellungen und kam ebenfalls ins Krankenhaus.

dpa/mv

Nach jahrelangem Streit ist in Neubrandenburg ein Standort für die umstritten Karl-Marx-Statue gefunden worden. Die 2,20 Meter hohe Bronzefigur wird nicht mehr in der Innenstadt stehen, sondern am Friedrich-Engels-Ring.

Nach jahrelangem Streit ist in Neubrandenburg ein Standort für die umstrittene Karl-Marx-Statue gefunden worden.

25.10.2018

Der parteilose Oberbürgermeister von Neubrandenburg, Silvio Witt, will heute seine erste „Halbzeitbilanz“ ziehen.

25.10.2018