Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Einbrecher lässt persönliche Dokumente am Tatort liegen
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Einbrecher lässt persönliche Dokumente am Tatort liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 14.09.2018
Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Quelle: Stefan Puchner/archiv
Anzeige
Neubrandenburg

Der Polizei zufolge wollte der Besitzer am Donnerstagabend sein Auto vor der Garage abstellen, als er Beschädigungen am Schloss sah. In diesem Moment rannten zwei Männer aus der Garage und flüchteten.

Mann ließ Rucksack in der Garage liegen

Der Besitzer nahm mit seinem Wagen die Verfolgung auf, musste diese jedoch abbrechen, als die mutmaßlichen Einbrecher auf einen Sportplatz liefen. Er rief die Polizei, die anschließende Fahndung blieb aber erfolglos. In der Garage fanden die Beamten wenig später eine Taschenlampe und einen Rucksack mit Dokumenten eines 23-Jährigen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Auch zwei Zeugen vom Sportplatz konnten ausfindig gemacht werden.

Die Ermittlungen wegen Einbruchdiebstahls wurden aufgenommen. Zur Schadenhöhe gab es zunächst keine Angaben.

dpa/mv

Ein freigelassener 53-Jähriger aus Alt Rehse ist wieder in Haft. Die Polizei hat ihn nahe Neubrandenburg aufgegriffen und festgenommen. Der Mann soll seine aus dem TV bekannte Lebensgefährtin nackt an ein Bett gefesselt und totgepeischt haben.

13.09.2018

Ein Rentner hat sich bei Malchin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) als Autolackierer „ausprobiert“ und so fast sein Wohnhaus und das seiner 99-jährigen Mutter abgebrannt.

13.09.2018

Anhand eines uralten Dachsbau in der Mecklenburgischen Schweiz wollen Wissenschaftler herausfinden, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt seit der letzten Eiszeit verändert hat. Der riesige Bau in Malchin zählt zu den reichsten Fundstellen Europas.

12.09.2018
Anzeige