Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Was heute in MV wichtig wird
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 26.10.2016
Die Müritz-Elde-Wasserstraße in der Nähe von Parchim wird hauptsächlich von Freizeitkapitänen genutzt. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Hamburg/Neubrandenburg

Unternehmer beraten umstrittene Wasserstraßen-Entwidmung durch Bund

Die geplante, aber umstrittene Entwidmung von Wasserstraßen durch den Bund beschäftigt am Mittwoch die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Neubrandenburg. Unternehmer und Wirtschaftsvertreter wollen beraten, wie negative Auswirkungen des Bundesprogramms „Blaues Band“ verhindert werden können. Das Konzept von Bundesverkehrs- und -umweltministerium sieht vor, dass sich der Bund finanziell nur noch auf für den Güterverkehr wichtige Wasserwege konzentriert und vorwiegend touristisch wichtige Wasserwege wie in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg der Renaturierung überlässt.

Der Deutsche Tourismusverband befürchtet, dass traditionelle Wasserreviere wie die Mecklenburgischen Seenplatte und die Peene dann bald nicht mehr genutzt werden könnten.

Touristiker sehen die Wasserwege allerdings als Hauptfaktor für den Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern. Sollten diese mangels Pflege nicht mehr befahrbar sein, würden Hunderte Arbeitsplätze gefährdet. So sei das Gros der Schleusen zwischen Berlin und der Müritz seit Jahren reparaturbedürftig.

Frau erstochen und in Koffer versteckt - Prozessauftakt in Hamburg

Hamburg. Ein 51-Jähriger, der seine Lebensgefährtin erstochen und die Leiche in einem Koffer versteckt haben soll, muss sich von Mittwoch an vor dem Hamburger Landgericht verantworten. Der gebürtige Rostocker tötete seine 49 Jahre alte Lebensgefährtin nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft in der Nacht zum 9. Mai nach einem Streit in seiner Hamburger Wohnung im Stadtteil Barmbek-Nord. Anschließend habe er die Tote über mehrere Tage in dem Koffer versteckt. Nachdem die Tochter des Opfers eine Vermisstenanzeige aufgegeben hatte, überprüfte die Polizei die Wohnung des Angeklagten und entdeckte dort die getötete Frau. Die Anklage wirft dem 51-Jährigen Totschlag vor.

dpa

Stralsund feiert Auszeichnung als „Bahnhof des Jahres 2016“ +++ Fachhochschule am Sund begeht 25-jähriges Bestehen +++ Dokumentarfilmfestival „dokumentART“ stellt Jubiläums-Programm vor

25.10.2016

Neues Projekt für mehr Tierwohl in der Eierproduktion wird vorgestellt +++ Baubeginn für 24-Stunden-Kita +++ Kempowski-Tage starten +++ Kreis lässt ein einsturzgefährdetes Haus abreißen

25.10.2016

Der junge Mann ist am Mittwochmorgen aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug nahe Woldegk (Mecklenburgische Seenplatte) von der B 104 abgekommen.

19.10.2016
Anzeige