Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Östliches Mecklenburg Was heute in MV wichtig wird
Mecklenburg Östliches Mecklenburg Was heute in MV wichtig wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 07.06.2017
In der Bundeswehrkaserne in Basepohl findet am Mittwoch der erste Spatenstich zur Erschließung der früheren Militäreinrichtung für eine gewerbliche Nutzung statt. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Stavenhagen/Rostock/Dummerstorf/Schwerin

Konversion: Kaserne wird Industriegebiet

In Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) beginnt heute ein weiteres Konversionsvorhaben. Für rund 8,5 Millionen Euro wird ein Großteil der 62 Hektar großen Ex-Kaserne „Mecklenburgische Schweiz“ im Ortsteil Basepohl in ein Industriegebiet umgewandelt. Das Geld für die Erschließung mit neuen Straßen, Trink- und Abwasserleitungen stellen EU, Land und die Stadt selbst. Für zwei Drittel des neuen Industriegebietes gebe es größere Investoren, hieß es.

Prozess wegen versuchter Vergewaltigung

Rostock. Ein Mann aus Rostock muss sich ab heute unter anderem wegen versuchter Vergewaltigung vor dem Rostocker Landgericht verantworten. Die Anklage wirft dem 65-Jährigen zehn Straftaten vor, neben zwei versuchten Vergewaltigungen auch zwei sexuelle Nötigungen und weitere Delikte, teilte das Landgericht mit. Alle Taten hätten im November 2016 stattgefunden. Die Opfer seien zur Tatzeit zwischen elf und 84 Jahre alt gewesen.

Fachtagung: Krank durch Lebensmittel

Dummerstorf. Die gefürchteten Salmonellen-Erkrankungen werden in Deutschland weniger, Infektionen durch den Erreger Campylobacter nehmen zu. Diese Bakterien aus dem Darmtrakt von Tieren lösen Durchfall und Erbrechen aus. Sie können in Lebensmitteln wie Rohmilch, Geflügelfleisch, Hackfleisch oder Mettwurst enthalten sein, sagt der Direktor des Landesamtes für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (Lallf), Frerk Feldhusen, als Mitorganisator einer Tagung der Amtstierärzte und Amtsärzte des Landes heute in Dummerstorf bei Rostock.

Bienenstock auf dem Schweriner Schloss

Schwerin. Der Landtag Mecklenburg-Vorpommerns will auf das Bienensterben in Deutschland aufmerksam machen und gewährt einem Volk Asyl. Es findet ab heute auf dem Dach des Schweriner Schlosses Platz. Der Bienenstock gehört dem Imker Mirko Lunau aus Cambs bei Schwerin. Er schafft seit vergangenem Jahr einen Teil seiner Bienen im Sommer auf ein Gelände in der Landeshauptstadt, weil die Bienen auf dem Lande nach der Rapsblüte kaum noch Nahrung finden.

OZ

Polizei kontrolliert verstärkt Alkohol und Drogen am Steuer +++ Logistiker treffen sich zur Branchenkonferenz +++ Sea Shepherd startet Kampagne zum Schutz der Schweinswale +++ Minister Glawe eröffnet „Portalklinik“ +++ OZ-Forum zur Entwicklung Rügens

01.06.2017

Der 29-Jährige wechselt in die Brandenburgliga.

27.05.2017

Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Fahrrad-Clubs sind Städte in Mecklenburg-Vorpommern überdurchschnittlich fahrradfreundlich. Nur Niedersachsen kann da mithalten.

23.05.2017
Anzeige