Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 10 Kunstwerke, die Rostock in Szene
Mecklenburg Rostock 10 Kunstwerke, die Rostock in Szene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:19 13.04.2018
Muse Rostock: Die Hansestadt hat etliche Künstler inspiriert. Den „Rathausplatz Rostock“ hat Karlheinz Kuhn 1980 mit seiner gleichnamigen Lithografie verewigt. Quelle: Ove Arscholl (repro)
Anzeige
Rostock

Rapper Marteria hat ihr ein Liebeslied geschrieben, Grafiker Feliks Büttner bannte sie auf Papier, Johannes Müller verewigte ihre schönsten Seiten in Öl: Rostock war und ist die Muse vieler Künstler, hat Bildhauer wie Fotografen zu Meisterwerken inspiriert. Wie Maler, Musiker und andere Kreative die Hansestadt sahen und sehen, zeigt eine neue Ausstellung, die am Samstagabend eröffnet wird. Unter dem Titel „Stadtbild HRO“ stellt die Kunsthalle anlässlich des 800. Stadtgeburtstags fast 80 Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Drucke von mehr als 30 Künstlern aus. Von abstrakt bis realistisch, aus dem Jetzt und der Geschichte: Bis 3. Juni werden vielfältige Werke aus der Sammlung der Kunsthalle sowie Leihgaben präsentiert, die es dem Betrachter ermöglichen, Rostock mit den Augen verschiedenster Künstler zu sehen.

Die Hansestadt war und ist Muse namhafter Musiker, Grafiker und Maler. Gemälde setzten ihre schönsten Seiten in Szene, Hip-Hop-Hymnen besingen ihre Reize. Wie Künstler wie Marteria oder Feliks Büttner „ihr“ Rostock sehen, zeigt eine neue Schau.

„Stadtbild HRO“

Die Ausstellung ist bis 3.Juni zu sehen. Der Eintritt kostet 4 Euro (ermäßigt 2 Euro). Die Kunsthalle ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zur Ausstellung erscheint ein Postkartenbuch (9,50 Euro). Kuratorenführung zur Schau: 22.4. und 3.6., jeweils 14 UhrÖffentliche Führung: 17. und 24.4.; 8., 5. und 22.5., jeweils um 15 Uhr

AB

Die weiteren Themen: Brutaler Schläger von Crivitz muss ins Gefängnis | Tanzen zum Stadtjubiläum: Flashmob am 29. April | 300 neue Modelle bei „AutoTrend“ in Rostock

13.04.2018

Schon 70 Orte in Mecklenburg-Vorpommern halten ihre Chroniken im Portal fest. Langfristig haben die Entwickler aus Rostock große Pläne.

13.04.2018

Die Wiro verhandelt mit der Spielbanken-Gesellschaft über Räume in den Hafenterrassen. Vor einem Monat hatte die Bürgerschaft das noch untersagt.

13.04.2018
Anzeige