Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 1200 Schüler messen sich beim Hallensportfest
Mecklenburg Rostock 1200 Schüler messen sich beim Hallensportfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 29.04.2018
Staffellauf mit Erdkugel: Die Grundschüler strengen sich an, um einen der vordersten Plätze zu ergattern. Quelle: Christina Milbrandt
Rostock

Aufgeregtes Gejubel drang am vergangenen Sonnabend aus der Rostocker Stadthalle. Grund war das 34. Hallensportfest, an dem sich dieses Jahr rund 1200 Schüler von insgesamt 41 Schulen aus Rostock und Umgebung beteiligten. Auf dem Programm standen mehrere Staffelläufe und ein Tauzieh-Wettbewerb. Die athletischen Disziplinen mussten in diesem Jahr dagegen ausfallen. „Die mussten wir durch den Umbau der Stadthalle leider kurzfristig aus dem Programm nehmen. Nächstes Jahr wollen wir sie aber wieder mitnehmen“, versicherte Manfred Matthies, Schulsportberater, der schon von Anfang an zum Organisationsteam des Sportfestes gehörte.

Staffellauf der GrundschülerAm Vormittag waren die Grundschüler dran, sich in verschiedenen Staffelläufen miteinander zu messen. So mussten die Kinder unter anderem einen riesigen Erdkugel-Ball um ein Hindernis herumbugsieren. Vor allem in der Finalrunde gab es in dieser Disziplin kein Halten mehr. Die Schüler feuerten ihre Team-Mitglieder lautstark an und von den Rängen ertönte Gejubel von Eltern und Lehrern. Darauf folgte eine Rundenstaffel. Auch dieser Wettkampf wurde von lautem Anfeuern begleitet. Den ersten Platz der 1. und 2. Klassen belegte hier die Grundschule „Werner Lindemann“, bei den 3. und 4. Klassen sicherte sich die Türmchenschule den Sieg. Doch auch wenn sich die Gewinner über ihre Medaillen freuten – der Sieg war an diesem Tag nicht das Vordergründige. „Die Leistung ist im Grunde ein Nebenprodukt“, sagte Manfred Matthies. „Es ist ein reiner Freizeitwettbewerb, der die Landschaft des Schulsportes neben den qualifizierenden Wettbewerben bereichert. Das Wichtigste ist der Spaß.“

Viele Schulen jedes Jahr dabei

Die Rostocker Werkstattschule nimmt schon seit mehreren Jahren am Hallensportfest teil. „Viele unserer Schüler machen gerne hier mit. Wir versuchen, im Sportunterricht dafür zu trainieren“, erzählte Sportlehrerin Heike Wagner. Einer ihrer Schützlinge ist der zehnjährige Claas Schirm. Der Viertklässler hat schon Erfahrung. „Ich bin schon zum zweiten Mal beim Hallensportfest dabei. Am meisten Spaß macht mir die Rundenstaffel.“ Sein Mitschüler Julius Specht war sogar schon dreimal dabei. Er freute sich vor allem über den dritten Platz, den die Mannschaft seiner Schule bei der Erdkugel-Staffel belegte. „Ich bin richtig froh darüber“, sagte der Zehnjährige. Für die St.-Georg-Schule ist die Veranstaltung ebenfalls ein fester Termin, der nicht verpasst werden darf. „Wir sind jedes Jahr dabei. Für uns ist es immer ein Höhepunkt im Schulalltag“, sagte Schulleiterin Dagmar Tritten. Neben den vielen Rostocker Schulen waren auch einige Schulen aus dem Landkreis beim Hallensportfest vertreten, darunter zum Beispiel die Grundschule Sanitz und die Regionale Schule mit Grundschule Jördenstorf. „Die Anreise aus dem Umland ist nicht selbstverständlich, deswegen freut uns das sehr“, sagte Manfred Matthies.

Milbrandt Christina

Irene Moray hat beim 15. Rostocker Filmfestival FiSH am Wochenende mit ihrem Kurzfilm 12 000 Euro gewonnen.

02.05.2018

Der Torhüter pariert einen Elfmeter und krönt damit seine starke Leistung. Rieble erlitt einen Jochbeinbruch und muss operiert werden. Hansa Rostock rutscht auf Rang sechs.

30.04.2018

Erste englische Woche endet ohne Punkt für den Wismarer Oberligisten.

29.04.2018