Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock Messe: Alles rund um den Hund
Mecklenburg Rostock Messe: Alles rund um den Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 07.10.2018
Mila (8) sucht auf der Messe nach einem neuen Halsband für ihren Hund Bruno Quelle: Susanne Gidzinski
Rostock

Noch schnell das Fell richten, bevor es in den Bewertungsring vor die Richter geht. Und dann heißt es: Kopf hoch und Schwanz raus, denn auf die richtige Haltung kommt es an. Zusammen mit ihren beiden Golden Retrievern ist Inge Wechselberger (62) in die Hansestadt gereist, um an der 15. Internationalen Rassehundeausstellung in der Schmarler Hansemesse teilzunehmen. Etwa zehn Mal im Jahr nehmen sie an verschiedenen Hundeshows teil – mit Erfolg. Bereits im letzten Jahr belegte ihre Hündin bei der Ausstellung in Rostock den ersten Platz in der offenen Klasse.

Ob Dalmatiner, Collies oder Retriever. 1880 Hunde aus insgesamt 251 verschiedenen Rassen und 17 Ländern kämpften am Wochenende um den begehrten Titel „Best in Show“. Ausgezeichnet wird der schönste Hund der ganzen Ausstellung.

Doch auch für Besucher und ihre Vierbeiner gab es ein umfangreiches Angebot.  „In diesem Jahr haben wir so viele Industrieaussteller, wie noch nie“, berichtet Projektleiterin Juliane Turloff erfreut. 75 Unternehmen aus der Umgebung und ganz Europa locken mit glitzernden Halsbändern, spezieller Zahnpasta, Hunde-Eis und vielem mehr. Tierisch spannend ist die neue Trendsportart Dogscooter. Die Idee stammt von Tony Neugebauer, der in Rostock aufgewachsen ist. Auf der Messe konnten Besucher sich über den Sport für Mensch und Tier informieren und sogar selbst einmal ausprobieren.

Ein weiteres Highlight in der Messehalle: erstmals wurde in Deutschland das mobile Fotostudio von „UnderLook“ vorgeführt. Hier werden die Vierbeiner aus einer außergewöhnlichen Perspektive gezeigt. Durch eine Glasplatte hinweg werden sie von unten abgelichtet. „Einfach witzig“, findet Juliane Turloff die kostenfreie Fotoaktion.

Nachdem ihr Border Collie in der Zwischenklasse gewonnen hat, möchte Frauchen Beate Kanitz ihrem Liebling eine kleine Auszeit gönnen. Dabei ist sie auf die Schnüffeldecken von „Knauder´s Best“ gestoßen. Hier wird der Spürsinn des Hundes gefordert, denn kleine Leckerbissen müssen gefunden werden. Dass ihr Vierbeiner nicht genug vom Suchspiel haben wird, hat die 50-Jährige vorher nicht geahnt. Als sie den Stand wieder verlassen wollte, ließ sich der Collie samt Decke ziehen.

Während die Besucher durch die Halle schlendern und die Hunde um die heiß begehrten Titel gegeneinander antreten, finden im Ehrenring verschiedenste Veranstaltungen statt. So wird beispielsweise der Hundeführerschein vorgestellt, Workshops angeboten und praktische Hundemode präsentiert.

„Wir sind auf der Suche nach einer Jacke für unseren Tyras“, berichtet Aleksandra Markianova (27). Gar nicht so einfach, wie sich herausstellt, denn der ausgewachsenen Dogge passen die Standardgrößen nicht. „Die meisten Kleidungsstücke bekommen wir nicht zu. Dabei ist Tyras doch so klein“, sagt René Beilfuß (29) belustigt.

Auch Mila und ihr kleiner Begleiter Bruno sind im Shoppingfieber. Zusammen mit ihrer Mama möchte die Achtjährige ein schönes neues Halsband suchen. Bei dem großen Angebot ist es aber schwer eine Entscheidung zu fällen. Daher wird anprobiert, was das Zeugt hält. Für Mila ist ihr kleiner Liebling das Allerwichtigste. Es hat sie viel Überzeugungsarbeit gekostet, bis ihre Eltern sie schließlich mit dem zehn Monate alten Welpen überrascht haben. Tolle Kunststücke kann er auch schon.

In Mitten des ganzen Trubels hat es sich ein kleiner Vierbeiner bequem gemacht. Der Rhodesian Ridgeback mit Namen T´Shaboura lässt sich auch trotz der vielen Besucher nicht von ihrem Mittagsschlaf abhalten. „Meine drei Hunde sind so gut wie immer mit auf Ausstellungen dabei. Sie haben kein Problem mit Lärm“, sagt Besitzer Tom vom Stand „Ridgi Pad“. Wie praktisch, dass er Liegekissen verkauft, die auf dem Nestbauprinzip von Hunden basieren.

Insgesamt war die diesjährige Rassehundeausstellung erfolgreich, wie Projektleiterin Kathrin Schiemann berichtet. „Wir hatten 24.051 Besucher und sind wirklich sehr zufrieden“.

Susanne Gidzinski

Noch sind die neuen Bushaltestellen in der Albert-Einstein-Straße namenlos. Das könnte sich bald ändern. Der Ortsbeirat Südstadt favorisiert Vorschläge mit historischen Bezug.

07.10.2018

Komplett nackt war eine Gruppe von 17- und 22- Jährigen am Warnemünder Strand unterwegs. Die Besucher des Ostseebades fühlten sich belästigt und informierten die Polizei.

07.10.2018
Rostock Landeserntedankfest in Dummerstorf - Tausende feiern die Landwirte in MV

Volksfest, Traktor-Parade und Politik: Das Landeserntedankfest in Dummerstorf ließ die schlechte Ernte 2018 für einige Stunden vergessen. Minister Backhaus: Landwirtschaft bleibt wichtigster Wirtschaftszweig in MV.

07.10.2018