Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° heiter

Navigation:
150 Jahre: Nachfolger von Ferdinand Schultz feiern

Rostock 150 Jahre: Nachfolger von Ferdinand Schultz feiern

Die Unternehmsgruppe FSN spiegelt Wirtschaftsgeschichte in Rostock seit 1868 wider. Zum Hansetag ist ein Fest im Stadthafen geplant.

Voriger Artikel
Auszeichnung: „Heidehummeln“ sind kleine Forscher
Nächster Artikel
Polizei Rostock: Drei mutmaßliche Drogendealer verhaftet

Gesellschafter Axel Erdmann (Mitte) mit Arica Kopp (FSN Autohaus) und Andreas Schmidt (FSN Fahrzeugbau), zwei seiner Geschäftsführer. In der Hand hält er einen Schäkel, die das Unternehmen zu DDR-Zeiten für den Schiffbau produzierte. Nach der Wende war damit kein Geld zu verdienen.

Quelle: Thomas Niebuhr

Rostock. Die Rostocker Unternehmensgruppe Ferdinand Schultz Nachfolger (FSN) feiert in diesem Jahr das 150jährige Firmenbestehen. Im Jahr 1868 wurde in der Wokrenter Straße eine Drahtwarenfabrik gegründet. Heute gehören Autohäuser, der Spezialfahrzeugbau und Gabelstapler zu den FSN-Geschäftsfeldern.

Nach der Gründung 1868 war die Firma vor allem im Metallbau tätig. Zu DDR-Zeiten arbeitete der verstaatliche Betrieb für den Schiffbau und reparierte Autos. Mit der Wende 1990 nutzte der Gesellschafter Axel Erdmann die Chance, das Unternehmen wieder zurück in die Familie zu holen. Heute macht die Gruppe einen Umsatz von 70 Millionen Euro und beschäftigt 300 Mitarbeiter.

Gefeiert werden soll das Firmenjubiläum mit verschiedenen Aktionen das ganze Jahr über. Höhepunkt wird das Jubiläumsfest im Stadthafen zum Hansetag vom 21. bis 24. Juni mit vielen Angeboten für die Besucher.

Niebuhr Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Korruptionsaffäre
Lee Jae Yong hatte fast ein Jahr im Gefängnis verbracht.

Die Samsung-Gruppe ist in die Korruptionsaffäre um Südkoreas Ex-Präsidentin Park Geun Hye verwickelt. Der inoffizielle Konzernchef Lee Jae Yong musste dafür zunächst ins Gefängnis. Doch in der Berufungsinstanz erzielt der Samsung-Erbe einen Teilerfolg.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Heiß auf Winterspiele: Fans aus MV jubeln mit

16 Tage Medaillenjagd und die ganze Welt schaut zu. Auch Tausende Sportfans aus Mecklenburg-Vorpommern fiebern mit - am Bildschirm und in Fernost. Welche Promis von der Ostsee live vor Ort sind und worauf sich die Sportszene im Land freut