Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 170 Jahre: Marine feiert Geburtstag mit großem Ball
Mecklenburg Rostock 170 Jahre: Marine feiert Geburtstag mit großem Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:04 01.12.2018
Die Tanzfläche im Bernsteinsaal des Neptun Hotels war stets gut gefüllt. Quelle: André Wornowski
Warnemünde

Schöne Kleider, fröhliche Gesichter und jede Menge Lust aufs Tanzen: Die Stimmung beim Ball der Marine am Freitagabend im Warnemünder Neptun Hotel hätte nicht besser sein können. Rund 500 Gäste sind gekommen. Darunter Landesinnenminister Lorenz Caffier (CDU) mit Ehefrau Babette und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) mit Gattin Annegret. Der OB ist allerdings etwas angeschlagen. „Mein Rücken“, sagt Methling. Auf die Tanzfläche zieht es ihn und seine Frau dennoch.

Anke und Tobias Brand-Saßen sind aus Berlin angereist und freuen sich darüber, viele Bekannte wiederzusehen. „Ich bin früher Marineoffizier gewesen“, verrät Tobias Brand-Saßen. Nun sei er in der Wirtschaft tätig. Das Tanzen lockt ihn und seine Frau eher weniger. „Sich unterhalten ist auch gut“, sagt Anke Brand-Saßen mit einem Lächeln.

Knapp 500 Gäste feierten im Neptun Hotel in Warnemünde, darunter Prominenz und zwei Maskottchen.

Klassische Tänze, wie Walzer und Foxtrott, mögen Therese und Manfred Müller-Fahrenholz. „Wir sind jedoch ein bisschen aus der Übung“, sagt der Mann, der mehr als 15 Jahre lang die Neptun Werft leitete. Er und seine Frau schätzen die Atmosphäre beim Marine-Ball. „Wir treffen hier immer wieder nette Menschen. Und es ist eine sehr schöne Veranstaltung mit einem niveauvollen Programm“, sagt Manfred Müller-Fahrenholz. Das Schönste komme immer zum Schluss: „Dann wird gemeinsam Guten Abend, gut’ Nacht gesungen, gepfiffen und gesummt.“

Der diesjährige Ball steht im Zeichen des Partnerlandes Baden-Württemberg. Es gibt regionale Köstlichkeiten, wie den Gaisburger Marsch, eine schwäbische Eintopfspezialität mit Gemüse, Kartoffelschnitzen, Spätzle und Rindfleisch in einer kräftigen Brühe. Auch württembergischer Wein und badisches Rothaus Bier werden gereicht.

Hintergrund: Jedes Jahr wechselt das Partnerland. Diesmal ist es Baden-Württemberg, weil die neue Fregattenklasse der Marine so heißt. Am 18. Juni lief das erste von vier Schiffen in Willhelmshaven ein.

Beim Ball wird aber auch ein stolzer Geburtstag gefeiert, wie der Inspekteur der Marine, Vizeadmiral Andreas Krause, in seiner Rede den Gästen erklärt: Vor 170 Jahren wurde die erste gesamtdeutsche Marine gegründet. Zur Finanzierung sei damals die Sektsteuer eingeführt worden. „Das würde heute nicht mehr reichen“, sagt Krause, womit er die Zuhörer zum Lachen bringt.

Gegen Mitternacht losen die Maskottchen „Hirsch“ und „Greif“ aus Baden-Württemberg die Hauptpreise der Tombola aus. Zu gewinnen gibt es unter anderem Kreuzfahrten, Hotelgutscheine, Uhren und Erlebnis-Trips. Die Erlöse gehen ans Soldatenhilfswerk der Bundeswehr. „Die Einrichtung setzt sich für unverschuldet in Not geratene Soldaten und deren Familien ein“, sagt Kapitänleutnant Katrin Bogumil. Sie ist die Chef-Organisatorin der Veranstaltung im Neptun Hotel und betont: „Es ist nicht nur ein Ball zum Tanzen und Genießen, es geht auch darum einen wohltätigen Zweck zu erfüllen.“

André Wornowski

Rostock Waschbrettbäuche auf der Bühne - Chippendales strippen in Rostocker Stadthalle

Manschetten und Hemdkragen sind die Markenzeichen der Chippendales aus den USA. Am Freitagabend zogen sie sich mehrmals in der Rostocker Stadthalle aus.

01.12.2018

Die Kreativ-Wirtschaft der Hansestadt hat die fünf Anwärter zu einer Podiumsdiskussion eingeladen.

30.11.2018
Kultur Weihnachtsmärchen am Volkstheater - Wie ich mich in die Schneekönigin verwandle

Juschka Spitzer spielt die Titelrolle im Weihnachtsmärchen am Volkstheater. In der Adventszeit schlüpft sie fast täglich ins majestätische Kostüm. Das passiert in der Maske.

30.11.2018