Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 24-Jähriger von Auto zu Tode gedrückt
Mecklenburg Rostock 24-Jähriger von Auto zu Tode gedrückt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.07.2013
Gubkow

Ein tragischer Unfall hat das Wochenende der Einwohner von Gubkow in der Gemeinde Sanitz überschattet: Am vergangenen Donnerstag war ein 24-Jähriger bei Reparaturarbeiten von einem Auto erdrückt worden. Das hat gestern ein Sprecher der Polizei bestätigt.

Der junge Mann hatte auf einem privaten Grundstück in der Ortschaft ein Auto aufgebockt und führte darunter Reparaturarbeiten aus, als offenbar der Wagenheber versagte. „Als wir kamen, war ein Rad von dem Auto gelöst“, berichtete Udo Müller (51), Chef der Gubkower Wehr.

Unter dem Wagen habe sich das Unglücksopfer befunden. „Wir sind mit sechs Leuten ausgerückt und haben versucht, das Auto anzuheben“, schilderte Müller die Situation. Dies sei jedoch zunächst gescheitert. Nachdem der Notarzt, der Rettungswagen und ein -hubschrauber am Unglücksort gewesen seien, habe man einen weiteren Versuch gemacht, der Mann sei nur tot zu bergen gewesen.

Nach polizeilichen Erkenntnissen habe ein Überdruckventil an dem Wagenheber versagt, informierte der Polizeisprecher weiter. Ein Fremdverschulden werde ausgeschlossen.

msc

Anzeige