Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 250 000 Euro Schaden bei Brand eines Wohnhauses
Mecklenburg Rostock 250 000 Euro Schaden bei Brand eines Wohnhauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 01.01.2018
Das Feuer in einem Verschlag für Mülltonnen breitete sich schnell über die Fassade bis zum Dachstuhl aus. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Bei einem schweren Brand in einem Mehrfamilienhaus im Rostocker Stadtteil Brinckmansdorf sind am frühen Montagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Der Schaden am Gebäude, das derzeit unbewohnbar ist, wird auf 250 000 Euro geschätzt.

Bewohner hatten gegen 2.20 Uhr Flammen in einem Verschlag für Mülltonnen im Erich-Venzmer-Weg entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als die ersten Wehren am Einsatzort eintrafen, hatte sich das Feuer bereits über die gesamte Fassade bis zum Dachstuhl ausgebreitet. Weitere Feuerwehren wurden angefordert.

Sofort begannen die Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung. Während der Löscharbeiten stürzten Teile des Dachstuhles ein. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude vollständig. Zwei Bewohnerinnen wurden durch eine Rauchgasintoxikation verletzt. Während die 35-Jährige nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte, bedurfte es bei der 63-jährigen Geschädigten einer stationären Aufnahme.

Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Stefan Tretropp

Mehr zum Thema

Einen 66 Jahre alten Mann aus der Stadt Usedom wurde innerhalb ein paar Wochen zwei Mal das Auto angezündet. Der neuste Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch.

27.12.2017

Stundenlang wüteten Flammen in einem Dorf bei Greifswald / Hoher Schaden

28.12.2017

Das Feuer am Famila-Markt in Wolgast konnte schnell gelöscht werden. Selbstentzündung wird derzeit ausgeschlossen.

30.12.2017

Rostock prüft die Errichtung eine Innovations-Labors. Ein denkbarer Standort ist der Grote Pohl in der Südstadt.

31.01.2018
Rostock Jahresrückblick 2017 - Top-7: Beliebteste Fotostrecken

„Stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006“, „A 20 bei Tribsees rutscht in die Tiefe“, „Das sind unsere Abc-Schützen“, „Andrea Sparmann traut sich“, „So bunt ist der Rügenbrücken-Marathon“, „So schön war der Landespresseball“, „Das steht in Arppes Chats“

09.02.2018
Rostock Jahresrückblick 2017 - Top-7: Meistgelesene Artikel

„A 20 rutscht in die Tiefe“, „Miss und Mister Wismar aus Kiel und Lübeck“ und „Besitzer der getöteten Hündin ermittelt“ – diese Themen haben die OZ-Leser im Jahr 2017 bewegt. Eine Top-7 der meistgelesenen Artikel.

09.02.2018
Anzeige