Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rostock 3000 Mitglieder – PSV strebt schon die nächste Marke an
Mecklenburg Rostock 3000 Mitglieder – PSV strebt schon die nächste Marke an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 18.04.2018
Das 3000. Mitglied: Der siebenjährige Paul freut sich über einen Scooter Roller, der ihm vom PSV-Vorstandsvorsitzenden Tobias Häfner (r.) und Geschäftsführer Marko Zülske überreicht wird. Mutter Susann erhält einen Blumenstrauß. Quelle: Foto: Verein
Rostock

Paul ist sichtlich gerührt. Stolz trägt der Siebenjährige sein Präsent – einen Scooter. Er packt den Roller aus und dreht ein paar Runden. Seine Augen leuchten dabei.

Paul wird an diesem Nachmittag in der Ospa-Arena vom PSV Rostock als 3000. Mitglied begrüßt. „Das ist ein absoluter Meilenstein“, freut sich Geschäftsführer Marko Zülske.

Zufrieden gibt sich der 48-Jährige mit dem Erreichten nicht. „Wir wollen weiter wachsen.“ 3500 Mitglieder seien durchaus realistisch, „für mehr reichen die Hallenkapazitäten nicht“, meint Zülske, der sich seit knapp vier Jahren im größten Kinder- und Breitensportverein Mecklenburg-Vorpommerns engagiert.

Die Nachfrage nach hochwertigem Sport sei gestiegen, berichtet der PSV-Geschäftsführer. Der 1992 gegründete und nach der Insolvenz 2012 nunmehr wiedererstarkte Verein versucht, den Ansprüchen seiner Mitglieder gerecht zu werden. Der Sauna-Bereich erstrahlt in neuem Glanz, es wurden Sport- und Fitnessgeräte angeschafft und ein Boxring bestellt. Im neuen Seilquadrat werden beim Hanse Grand Prix vom 8. bis 10. Juni erstmals die Fäuste fliegen. Für 2020 plant der PSV, der zu den Gründungsmitgliedern der Hanse-Kooperation Boxen (HKB) gehört, die Rückkehr auf die Bundesliga-Bühne.

Die Boxer, Fechter und Judoka bezeichnet Zülske als „Leistungs- Leuchttürme“ unter den 18 Abteilungen, die finanziell eigenständig sind. Größte Sparte ist der Kindersport mit mehr als 700

Mädchen und Jungen. „Leistungssport wird nie unsere Philosophie dominieren“, versichert Marko Zülske. „Die Leute sollen Spaß am Sport haben.“

Das Kursprogramm, das von Bauch-Beine-Po über Rückenschule bis hin zum Kinderyoga reicht, soll weiter ausgebaut und die 155 zumeist ehrenamtlich tätigen Trainer stärker als bisher unterstützt werden. Erste-Hilfe-Lehrgänge sind für Übungsleiter kostenlos.

Darüber hinaus engagiert sich der PSV, der elf Angestellte hat, in zwei sozialen Projekten: „Sport is your gang“ und „Free family“. „Sport is your gang“ richtet sich an junge Männer, „die es schwer haben, hier anzukommen“, meint Zülske. In der Rostocker Innenstadt kommt es seit Monaten immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Der Verein habe sich im Austausch mit dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben mit etlichen Fragen auseinandergesetzt, berichtet Zülske. Was können wir tun? Wie können wir die Situation in der Stadt entschärfen? Wie können wir den jungen Menschen Werte wie Respekt vermitteln?

„Wir wollen ihnen einen Weg zeigen – vom Stadtwall zum Sport“, erklärt der PSV-Geschäftsführer. Unter Anleitung von Rateb Hatahet, Weltmeister und ehemaliger syrischer Nationaltrainer, können straffällig gewordene Jugendliche Aggressionen abbauen. Es gibt knallharte Regeln und ein klares Ziel: „Wir wollen die Gesellschaft etwas schicker machen.“

„Free family“ wird von der AOK unterstützt und richtet sich an die Grundschüler der Hansestadt. Dabei haben Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich einmal wöchentlich kostenlos in verschiedenen Sportarten auszuprobieren, während die Eltern im Fitnessbereich der Ospa-Arena schwitzen oder in der Sauna entspannen.

Weitere Infos unter psv-rostock.de

Ausrichter von deutschen Meisterschaften

3 deutsche Meisterschaften richtet der PSV Rostock in diesem Jahr aus.

Fechten: am 26. und 27. Mai ermitteln die A-Jugendlichen mit dem Säbel ihre Besten.

Ringen: am 8./9. Juni finden die Titelkämpfe der weiblichen Jugend im Freistil statt. Ausrichter sind der PSV und der SV Warnemünde.

Boxen: vom 5. bis 9. September steigen

in Rostock die stärksten Frauen in den Ring.

Stefan Ehlers

Mehr zum Thema

Landesliga-Fußballer sehen sich gegen Graal als Außenseiter.

18.04.2018

Lokalduell am Sonntag in der Landesliga Ost.

18.04.2018

Landesliga-Fußballer verlieren gegen Graal-Müritz mit 1:3

18.04.2018

OZ-Gartenschule zeigt riesiges Sortiment an Garten-, Küchen- und Bio-Kräutern

23.04.2018

Nowak geht neue Wege: Eine Filiale des Unternehmens wurde in ein Bio-Backhaus verwandelt.

18.04.2018

Musiker stellt sein aktuelles Album „Die Apathie der Sterne“ vor

18.04.2018
Anzeige