Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
8,3 Millionen: Land schüttet Geld für Projekte der Region früher aus

GÜSTROW 8,3 Millionen: Land schüttet Geld für Projekte der Region früher aus

Finanzspritze für die Region: Für 2013 sind dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (Stalu MM) bereits jetzt 8,3 Millionen Euro Fördermittel für Projekte zur Entwicklung ländlicher Räume im Landkreis Rostock zugewiesen worden, da das Land den erforderlichen Anteil an Bundesmitteln zu 80 Prozent vorfinanziert hat.

Güstrow. Dadurch ist es der Behörde möglich, in den Bereichen ländlicher Wegebau, öffentliche und private Dorferneuerung und für das Förderprogramm Leader früher als in den Vorjahren Zuwendungsbescheide an die Träger von Maßnahmen auszuschütten. Die ersten Zuwendungsbescheide sollen schon dieser Tage rausgehen.

Durch die frühere Mittelzuweisung können viele der in diesem Jahr geplanten Projekte schon jetzt begonnen werden. Die Gesamtfinanzierung der Maßnahmen zur Entwicklung ländlicher Räume erfolgt in unterschiedlicher Zusammensetzung mit Zuschüssen des Landes MV, des Bundes und der Europäischen Union sowie den Eigenleistungen, die die Vorhabenträger und Gemeinden aufbringen müssen.

Durch die Abteilung Integrierte ländliche Entwicklung des Stalu wurden im Jahr 2012 für insgesamt 185 Vorhaben zur Entwicklung des ländlichen Raums im Landkreis Rostock mit einem Gesamtkostenumfang von 14 Millionen Euro Fördermittel in Höhe von 8,87 Millionen Euro ausgereicht.

Das Spektrum der geförderten Vorhaben war breit gefächert. So erhielt etwa die Gemeinde Broderstorf ein neues Dorfgemeinschaftshaus mit 522 000 Euro bei Gesamtkosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Für ländlichen Wegebau erhielten Diekhof-Plaaz, Blankenhagen-Mandelshagen und Dummerstorf stattliche Förderungen.

Außerdem gab es mit einem Umfang von 1,8 Millionen Euro Zuwendungen für 26 Förderprojekte in der Region.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ein Hauch von Tour de France

Tolles Wetter, tolle Beteiligung – es riecht nach Rekord: Über 700 Starts beim 15. ScanHausCup in Marlow.